Peter Coyote

Schauspieler • Sprecher
Peter Coyote Poster
Alle Bilder und Videos zu Peter Coyote

Leben & Werk

Lebemann vom Dienst, erfahrener Liebhaber und der beste Erotomane der 80er- und 90er-Jahre, ist Peter Coyote mit seinen Rollen als Verführer, unwiderstehlicher Galan und origineller Sexexperte ein gefragter Darsteller in Sachen fortgeschrittene Erotik.

Geboren 1942 als Peter Cohon, begann Coyotes Karriere in den 80ern mit Filmen, in denen der hoch gewachsene und verwittert aussehende Schauspieler süffisant als Inspektor („Zeit der Vergeltung“), Geheimagent („Nichts als Ärger mit dem Typ“), Wissenschaftler („E.T.“) oder Projektleiter eines Unterwasser-Forscher-Teams („Sphere„) auftrat und ein gefragter Nebendarsteller wurde. Typischer für Coyote sind jedoch die Rollen, die er unter der Regie von Diane Kurys (Drehbuchautor in „A Man in Love„), Pedro Almodóvar (Schriftsteller in „Kika„) und vor allem Roman Polanski (an den Rollstuhl gefesselter Wüstling in „Bitter Moon„) spielte: die des auf jeden neuen Kick reagierenden Lovers, der über Erotik mindestens so gerne redet, wie er Sexualität ausagiert.

Coyote trat auch im Fernsehen auf, arbeitete auf der Bühne und schrieb mehrere teils ausgezeichnete Theaterstücke. Vor seiner Filmkarriere hat sich Coyote, der in San Francisco Theater gespielt hatte, zwölf Jahre lang aus der Branche ausgeklinkt, um „die 60er auszuleben“, was er in seinen Memoiren „Freefall“ (1994) beschreibt. In den 90er-Jahren zeigte er sich dann in Nebenrollen unter anderem in kleineren Independent-Produktionen wie dem sensiblen Drama „Moonlight & Valentino“, dem Thriller „Unforgettable“, aber auch in der Robin-Williams-Komödie „Patch Adams“ und Steven Soderberghs „Erin Brockovich„. In dem romantischen Teenie-Liebesdrama „Nur mit dir“ (2002) spielt er einen konservativen Pfarrer, der die Liebe seiner braven Tochter zu dem umschwärmten Star ihrer Highschool verhindern will.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare