Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Peter Bogdanovich
  4. Jennifer Aniston dreht mit Owen Wilson

Jennifer Aniston dreht mit Owen Wilson

Ehemalige BEM-Accounts |

Peter Bogdanovich Poster
© Kurt Krieger

Owen Wilson verliebt sich in die falsche Frau, während Jennifer Aniston als Psycho-Tante auftritt.

Neue Rolle für Jennifer Aniston Bild: Kurt Krieger

In „Marley & Ich“ waren Jennifer Aniston und Owen Wilson bereits ein sehr charmantes Gespann - wenn auch kein Liebespaar. Nun treten die beiden wieder vor die Kamera und werden erneut höchst gegensätzliche Rollen spielen: in der Komödie „She’s Funny That Way„, für die Aniston nun auch unterschrieben hat.

Die Geschichte dreht sich um einen verheirateten Broadway-Direktor (Owen Wilson), der sich in eine Prostituierte verliebt und der Dame zu einer Schauspielkarriere verhelfen will. Anistons Part ist der einer Psychologin, deren Mutter zur Rehabilitation wegen schwerer Trunksucht ist.

Wie die Therapeutin, ihre trinkende Mutter, der Broadway und die Prostituierte nun zusammenpassen, ist bis jetzt noch nicht bekannt. Auch wissen wir nicht, ob Jennifer Aniston nur einen Gastauftritt haben wird oder gar zur zentralen Person wird, was die Fans natürlich freuen würde.

„Is‘ was, Doc?“ lässt grüßen

Neben Owen Wilson und Jennifer Aniston sind auch Cybill Shepherd und Jason Schwartzman gebucht. Regie führt Peter Bogdanovich, der seinen größten Hit vor über 30 Jahren mit der Komödie „Is‘ was, Doc?“ hatte. Bogdanovich spielte unter anderem bei den „Sopranos“ mit und führte zuletzt im Jahr 2004 für einen Fernsehfilm Regie.

News und Stories

  • Jennifer Aniston dreht mit Owen Wilson

    Jennifer Aniston dreht mit Owen Wilson

    Ehemalige BEM-Accounts12.02.2013

    Die neue Komödie "She's Funny That Way" führt Jennifer Aniston und Owen Wilson wieder zusammen - als Traumpaar allerdings nicht.

  • Hollywood in Deutschland: "Ali" das Highlight beim Filmfest München

    Hollywood in Deutschland: "Ali" das Highlight beim Filmfest München

    Ehemalige BEM-Accounts28.06.2002

    Endlich ist Michael Manns 105-Mio.-Dollar Spektakel „Ali“ mit Will Smith auch hierzulande zu sehen. Das exzellente Portrait der Boxlegende ist der Topfilm beim Filmfest München. „The Magic of Movies“ ist das Motto des Top-Events für Filmfreunde und -macher. „Ein Film über die Größe der Liebe“ wird das Festival eröffnen - so beschreibt der Begründer und Leiter des Filmfests Eberhard Hauff „Der Sohn der Braut“ vom...