Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Pedro Pascal
  4. News
  5. Das bessere „The Walking Dead“? Erstes „The Last of Us“-Bild verspricht Zombie-Highlight

Das bessere „The Walking Dead“? Erstes „The Last of Us“-Bild verspricht Zombie-Highlight

Das bessere „The Walking Dead“? Erstes „The Last of Us“-Bild verspricht Zombie-Highlight
© Sony Interactive Entertainment

Die ambitionierte Verfilmung der Hit-Videospielreihe „The Last of Us“ enthüllt das erste offizielle Bild und macht den Fans damit Hoffnung.

Poster
Bekannt aus:
  • Geboren: 02.04.1975 in Santiago  Chile
  • Berufe: Schauspieler

Die geplante Videospielverfilmung von „The Last of Us“ hat die Entwicklungshölle endgültig hinter sich gelassen. Basierend auf der enorm erfolgreichen und vielfach ausgezeichneten „The Last of Us“-Reihe von Entwickler Naughty Dog wird für HBO derzeit eine ambitionierte Serie produziert. Als Showrunner fungiert dabei Craig Mazin, der 2019 mit „Chernobyl“ einen Überraschungshit landen konnte.

„The Last of Us Part II“ gibt es über Amazon in der exklusiven Steelbook-Edition zum guten Preis

Bislang sind zwei Videospiele erschienen; folgerichtig plant HBO, beide zu adaptieren, wie es hieß. Die erste Staffel orientier sich entsprechend an Teil 1 und macht den Fans jetzt mit einem ersten Blick Mut, dass die Vorlage detailverliebt umgesetzt wird:

Denn das erste Bild könnte tatsächlich direkt aus dem Spiel stammen, wobei wir die Darsteller*innen von Joel und Ellie nur von hinten sehen, was die Immersion natürlich vereinfacht. Aber immerhin Neil Druckmann, Vizepräsident von Naughty Dog und Creative Director bei beiden „The Last of Us“-Titeln, ist von seinen Stars offensichtlich absolut überzeugt. In seinem Tweet schreibt er immerhin: „Als ich sie das erste Mal komplett kostümiert sah, reagierte ich mit: ‚Heilige Scheiße! Das sind Joel und Ellie!‘“

Zudem verspricht uns das erste Bild eine dystopische Welt, die wir aus den Spielen ja bereits kennen. HBO könnte hier wie so oft eine hochwertige Produktion abliefern, die „The Last of Us“ sogar zu einem optisch überlegeneren Erben von „The Walking Dead“ machen könnte, immerhin geht die langlebige Zombie-Serie nächstes Jahr zu Ende. „The Last of Us“ könnte also genau zur richtigen Zeit in ein Vakuum stoßen und sogar ein größeres Zombie-Vergnügen werden, auch wenn es sich hier streng genommen um Infizierte handelt, die aber eben in mehr Variationen und mit entsprechend mehr Abwechslung daherkommen.

Ihr wollt noch mehr Videospielverfilmungen sehen? Diese zwölf hier sind absoluter Kult und solltet ihr nicht verpassen:

So sehen Joel und Ellie in der „The Last of Us“-Serie aus

Schon zuvor hatte Neil Druckman freudig auf die Hauptdarsteller*innen der Serie reagiert. „The Mandalorian“-Star Pedro Pascal übernimmt die Rolle von Joel, wie Deadline berichtete.

Auch der Part von Ellie wurde besetzt: Bella Ramsey, die in den letzten Staffeln von „Game of Thrones“ als Lyanna Mormont für mächtig Aufsehen sorgte, spielt die besondere Teenagerin in der „Last of Us“-Serie. Pedro Pascal darf sich zwar ebenfalls als „Game of Thrones“-Star bezeichnen, allerdings wirkte er an der HBO-Serie einige Staffeln vor Bella Ramsey mit.

Joel ist die Hauptfigur im ersten Spiel. Beim Ausbruch der tödlichen Pandemie verlor der alleinerziehende Vater seine Tochter Sarah. Verbittert fristet er 20 Jahre später in Boston ein karges Dasein. Dann erhält er von der Fireflies-Bewegung den Auftrag, das Mädchen Ellie nach Salt Lake City zu bringen. Denn sie soll der Schlüssel zu einem Heilmittel gegen die Pilz-Pandemie sein. Pedro Pascal darf nach „The Mandalorian“ also das nächste besondere Kind durch die Gegend begleiten.

Die „The Last of Us“-Serie soll das Universum erweitern

Um die Serie möglichst im Sinne des Entwicklerstudios und der Fans zu produzieren, arbeitet HBO eng mit Naughty Dog zusammen: Neil Druckmann ist hierbei als Autor und Executive Producer mit an Bord. Gemeinsam mit Craig Mazin gilt es, nicht nur die Handlung beider Teile auf Serienformat zu pressen, sondern das Universum auch mit neuen Elementen zu füllen, wie Mazin zuletzt in einem Interview wissen ließ:

„Ich denke, Fans von etwas machen sich immer Sorgen, wenn das Produkt von jemand anderes lizenziert wird, dass diese Leute es nicht wirklich verstehen oder es verändern werden. In diesem Fall kümmere ich mich gemeinsam mit Neil Druckmann darum, der es kreiert hat. Die Änderungen, die wir vornehmen, dienen also dazu, Dinge auszufüllen und zu erweitern. Nicht um etwas zu negieren, sondern um es weiterzuentwickeln.“

Derzeit ist nicht bekannt, wann wir in den Genuss der ersten Staffel von „The Last of Us“ kommen werden. Angeblich ziehen sich die Dreharbeiten gar bis zum Sommer 2022 hin, entsprechend könnte die Serie sogar erst 2023 erscheinen, sofern die erste Staffel nicht zweigeteilt erscheint.

In „The Last of Us“ sorgt ein gefährlicher Pilz für das Ende der Welt. Er verändert die Menschen und verwandelt sie in eine Art Zombie. Apropos, würdet ihr denn eine Zombie-Apokalypse überleben?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.