Paul Anka

Schauspieler • Musiker
Paul Anka Poster
Alle Bilder und Videos zu Paul Anka

Leben & Werk

Er war einst der jüngste Millionär des Showgeschäfts: Im zarten Alter von sechzehn Jahren schmachtete der Teenager Paul Anka eine unerreichbare (da zwei Jahre ältere) Dame seines Herzens an – und verdiente mit der Single „Diana“ satte neun Millionen Dollar. Es folgten weitere sentimentale Balladen und Schlager, darunter auch der Evergreen-Schluchzer „Put Your Head On My Shoulder“. Dreissig Millionen verkaufter Singles später – Anka war nun gerade einmal zwanzig – begann das Interesse an den Herzschmerz-Balladen langsam nachzulassen. Anka stürzte aber keineswegs ins Bodenlose, sondern begann, sein Jahr für Jahr um eine weitere Million anwachsendes Vermögen in Musikverlage und Produktionsgesellschaften zu investieren. Seine musikalischen Aktivitäten beschränkte er auf gelegentliche Auftritte in Nachtclubs oder Fernseh-Shows. 1961 war er in dem Anti-Kriegsfilm „Der längste Tag“ an der Seite von John Wayne zu sehen. Als Autor blieb Anka jedoch im Geschäft: Unter anderem schrieb er für Frank Sinatra dessen Lebenshymne „My Way“. Als es ihn in den Siebzigern wieder in den Fingern juckte, selbst auf der Bühne zu stehen, katapultierte sich Paul Anka mit Chart-Breakern wie „Flashback“ und „One Man Woman/One Woman Man“ zurück ins Rampenlicht. In den Achtzigern versuchte er sich an Country-Klängen („Hold Me Till The Mornin‘ Comes“), die Neunziger sahen eine Kollaboration mit dem „King of Pop“ Michael Jackson. Das 2005 veröffentlichte Album „Rock Swings“ enthält als Swing-Nummern interpretierte Coverversionen von Songs aus der jüngeren Rockgeschichte: Van Halen’s „Jump“ oder „Smells Like Teen Spirit“ von Nirvana. Der wohl situierte Altmeister scheint seine helle Freude an den Aufnahmen gehabt zu haben und swingt dabei, als wären die Titel aus der eigenen Feder geflossen.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare