Alle Bilder und Videos zu Patrik Fichte

Leben & Werk

Patrik Fichte wurde als Oliver Wellinghoff in der ersten deutschen Telenovela „Bianca – Wege zum Glück“ zum Inbegriff des romantischen Helden.

Geboren wurde Patrik Fichte am 24. November 1965 in Düsseldorf. Er absolvierte ein Schauspielstudium am Bühnenstudio der darstellenden Künste in Hamburg. Es folgten Theaterengagements, unter anderem am Ernst Deutsch Theater und dem Thalia Theater in Hamburg. Seit Mitte der 1990er-Jahre arbeitete Fichte vorwiegend für das Fernsehen. 1996 spielte der blonde Frauenschwarm mit den blau-grünen Augen in der Rosamunde-Pilcher-Verfilmung „Wind der Hoffnung“ unter der Regie von Rolf von Sydow die Hauptrolle. Weitere romantische Fernsehfilme aus den Rosamunde-Pilcher-, Inga-Lindström- und „Im Tal der wilden Rosen„-Reihen folgten. Im Kino war Fichte 2000 in der internationalen Koproduktion „Bonhoeffer – Die letzte Stufe“ zu sehen. Von 2000 bis 2002 spielte er als Henning von Anstetten in der ARD-Soap „Verbotene Liebe“ mit. 2004 wurden Fichte und Tanja Wedhorn in der ZDF-Serie „Bianca – Wege zum Glück“ zum Traumpaar der ersten deutschen Telenovela. 2008 wurden beide für die Film-Reihe „Meine wunderbare Familie“ wieder vereint. In der ZDF-Reihe „Kreuzfahrt ins Glück“ war Fichte zehn Folgen lang als Hochzeitsplaner Daniel Bergmann zu sehen (2007 bis 2010). In der ARD-Telenovela „Rote Rosen“ spielte er die Hauptrolle an der Seite von Maike Bollow.

Patrik Fichte war bis August 2009 mit der Schauspielerin Sophie Schütt liiert. Inzwischen lebt er als Single in Hamburg.

Filme und Serien

Videos und Bilder

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare