Leben & Werk

Er gibt dem Horror die finale Spannung, wenn er als Montagemeister des Schnitts für das überraschende Auftauchen oder unerklärliche Ausbleiben der Objekte und Monster des Grauens sorgt. In der Funktion des Cutters von Wes CravensScream„-Trilogie wurde Patrick Lussier in Fachkreisen bekannt. Seit 1994 („Freddy’s New Nightmare“) ist Lussier für den Schnitt aller Filme von Craven verantwortlich, auch bei dem Melodram „Music of the Heart“ (mit Meryl Streep). Lussier wurde in Vancouver geboren und begann als Schnittassistent, später als Schnittmeister von TV-Serien wie „The Hitchhiker“, „Highlander“, „21 Jump Street“ und „McGyver“. Außer für Craven schnitt er u.a. „Halloween H20“, den dritten „Mighty Ducks“-Film und die Science-Fiction-Action „Terminal Force“ (mit Brigitte Nielsen). 2000 gab Lussier sein Regiedebüt in Cravens Produktion von „Dracula 2000„, einer Fortsetzung der Bram-Stoker-Stories um den Blutsauger, der diesmal in New Orleans sein Unwesen treibt und es auf die Tochter seines Jägers Van Helsing abgesehen hat. Lussier wartete mit einigen neuen Details hinsichtlich Draculas Herkunft, seiner Abneigung gegen Weihwasser und einem Geheimnis seines Jägers auf und versetzte den Stoff mit erotischen Akzenten.

Filme und Serien

News und Stories

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare