Leinwand-Legende Omar Sharif löst Konflikte offenbar auch im fortgeschrittenen Alter immer noch lieber mit Händen als mit Worten.

Kann auch im Alter noch kräftig zuschlagen: Omar Sharif Bild: Kurt Krieger

Erst im vergangenen Jahr war der 72-jährige Sharif festgenommen worden, nachdem er in einem Casino nahe Paris mit einem französischen Polizisten aneinander geraten war und die Fehde mittels eines Kopfstoßes für sich entschieden hatte.

Nun musste auch Schauspielkollege John Noble am eigenen Leib erfahren, dass man „Monsieur Ibrahim“ besser nicht auf die Palme bringen sollte. Der Denethor-Darsteller aus „Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs“ steht derzeit zusammen mit Sharif in Indien für das Bibel-Epos „One Night with the King“ vor der Kamera und begang den fatalen Fehler, während eines feucht-fröhlichen Abends an der Hotelbar einen Streit vom Zaun zu brechen.

Noble sieht Sternchen

Warum sich die beiden Kino-Veteranen in die Haare bekamen, weiß keiner - allerdings entwickelte sich der Streit schnell zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung, der „One Punch-Omar“ mit einem gewohnt gewieften Überraschungsangriff ein abruptes Ende setzte: Er schnappte sich eine Tischlampe und zog sie Noble kurzerhand über die Rübe.

Bilderstrecke starten(47 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Omar Sharif

Ein Augenzeuge berichtet: „Anfangs haben sich die beiden ganz normal unterhalten, doch plötzlich gerieten sie heftig aneinander. Irgendwie weiß keiner so richtig, worum es eigentlich ging.“

Wie die Geschichte ausging, ist aus dem fernen Jodhpur leider nicht überliefert. Die Dreharbeiten konnten aber offenbar ohne Verzögerung fortgesetzt werden.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare