Die Liebe in Zeiten des Krieges während der russischen Revolution rührte ein Millionenpublikum zu Tränen.

Jurij Schiwago hält seine große Liebe Lara im Arm Bild: Neue Visionen

Taschentücher gehörten zur Grundausstattung für die Kinobesucher, die ab dem 22. Dezember 1965 eine Karte für „Doktor Schiwago“ kauften. Die dreistündige Verfilmung des gleichnamigen russischen Romans von Boris Pasternak lieferte Freud und Leid vor einer bildgewaltigen Kulisse, die einen von insgesamt fünf Oscars wahrlich verdient hatte.

Noch heute zählt das Drama zu den größten Kino-Erfolgen aller Zeiten. Omar Sharif feierte seinen internationalen Durchbruch als Schauspieler und festigte seinen Ruf als Frauenschwarm. Dank des großen Erfolgs des Filmes verbindet man seinen Namen noch heute mit der Rolle des Doktor Schiwago.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare