Am Montag, den 20. Mai 2019 ist Niki Lauda im Alter von 70 Jahren gestorben. Einen Tag später widmet ihm der Sender RTL eine mehrstündige Sondersendung.

Mit dem Tod von Niki Lauda verliert der Rennsport eine Legende, welche die Formel 1 in den letzten Jahrzehnten geprägt hat wie kaum ein Zweiter. Der dreifache Weltmeister und Luftfahrtunternehmer war nach seiner aktiven Karriere über 20 Jahre lang als Experte für RTL tätig und begleitete dort die Übertragungen der  Formel-1-Rennen. Jetzt ist der Ausnahmesportler im Alter von 70 Jahren in Zürich gestorben.

1976 verunglückte Lauda auf dem Nürburgring und wurde schwer verletzt. Trotz starker Verbrennungen überlebte er den Unfall und kehrte kurze Zeit später hinters Steuer zurück. Die Art und Weise, wie er mit seinem Unfall und deren Folgen umging, machte ihn zu einer Lichtgestalt seines Sports. RTL wird sich im Special „Servus Niki! Abschied von einer Legende“ sicher auch diesem Kapitel im bewegten Leben des Rennfahrers widmen. Um 20:15 Uhr beginnt die Sondersendung, bis Mitternacht dreht sich alles bei RTL um Niki Lauda. Dabei handle es sich um eine spontane Entscheidung von RTL, wie die Kollegen von DWDL berichten.

Diese Schauspieler sind leider viel zu früh von uns gegangen:

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
16 Schauspieler, die viel zu früh gestorben sind

Die „Nachtschwestern“ & „Sankt Maik“ müssen weichen

Der gewohnte Serien-Dienstag fällt in dieser Woche bei RTL aus. Weder die Serie „Nachtschwestern“ noch „Sankt Maik“ werden  zu sehen sein. Stattdessen führt Moderator Florian König durch einen Abend, der sich ausschließlich Niki Lauda widmet. Nach einer Gesprächsrunde folgt die Dokumentation „Niki Lauda - Mein Leben am Limit“, danach der Spielfilm „Rush - Alles für den Sieg“ mit Daniel Brühl als Niki Lauda. Auch andere Sender werden sich mit der Formel-1-Legende beschäftigen. Der Nachrichtensender n-tv etwa strahlt um 19:10 Uhr ebenfalls eine Dokumentation über Niki Lauda aus.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare