Niels Bormann

Schauspieler
Niels Bormann Poster
Alle Bilder und Videos zu Niels Bormann

Leben & Werk

Niels Bormann machte sich als Theaterschauspieler und seit der Saison 2009/10 Ensemblemitglied der Schaubühne Berlin machte einen Namen. Inzwischen arbeitet er auch für Fernseh- und Kinofilme. Der athletisch-sportliche Schauspieler mit rotblonden Haaren und 1,89 Meter Größe eine auffallende Erscheinung, gehörte in „Die Ritterinnen“ (2003) zum männlichen Umfeld der Feministinnen, die sich an die 80er-Jahre erinnern, und spielte mit Juliane Köhler und Axel Prahl in Sylke Enders‘ Regiedebüt, dem Provinzdrama „Mondkalb“ (2007). 2012 ist Bormann im halb dokumentarischen Spielfilm „Adopted“ als Single Ludger zu sehen, der von der einer Agentur in einer speziellen Art Nord-Süd-Dialog als erwachsener Europäer ohne feste Bindungen an eine afrikanische Großfamilie als Patenkind vermittelt wird.

Niels Bormann wurde 1973 in Bremen geboren und studierte 1996-99 Schauspiel an der Universität der Künste Berlin, wo er 2000 seinen Abschluss machte. In Berlin stand er auf der Bühne der Sophiensaele, arbeitete am Ballhaus Ost und am Hebbel am Ufer/HAU, meist mit der freien Gruppe Lubricat. Er hatte Gastengagements in Hamburg, Dresden, Essen und 2003 in Richmond, Virginia, wo er als Best Actor of the Year ausgezeichnet wurde. Neben klassischen Rollen (Roderigo in „Othello“) verkörpert Bormann avantgardistische Figuren in Stücken wie „The Day Before the Last Day“, „Das wohltemperierte Klavier“, „Regen in Neukölln“, „Prometheus gefesselt“ und „Die Heimkehr des Odysseus“. Seit 2010 ist er Szenelehrer an der Universität der Künste Berlin.

Ab 2002 spielte Bormann in Kurzfilmen (zuletzt 2012 als Direktor in „Mutation Background“ des Iraners Amir Hanz) und übernahm Nebenrollen in Fernsehfilmen und -serien, vor allem Krimi-Serien wie „SOKO 5113„, „SOKO Wismar„, „Ein starkes Team“ und „Post Mortem“ (2008, mit Hannes Jaennicke) und „R.I.S. – Die Sprache der Toten“ (2008, mit Hansa Czypionka). Er spielte einen Pflichtverteidiger in der RTL-.Serie „Hinter Gittern – Der Frauenknast“ (2002) und den Gerichtmediziner in zwei „Tatort“-Folgen mit Maria Furtwängler als Kommissarin („Das Gespenst„, „Vergessene Erinnerung“). Im Drama „Sieh zu, dass Du Land gewinnst“ (2007) waren Anna Maria Mühe und Susanne Bormann, in der romantischen Komödie „Warum Ulli sich am Weihnachtsabend umbringen wollte“ (2005) Laura Tonke seine Partnerinnen.

Niels Bormann spricht Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch.

Filme und Serien

Bilder

Kommentare

  1. Startseite
  2. Beliebteste Stars
  3. Niels Bormann