Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Nicole Kidman
  4. News
  5. Mega-Deal für Charlie Chaplin

Mega-Deal für Charlie Chaplin

Ehemalige BEM-Accounts |

Nicole Kidman Poster
© Piffl

Charlie im Glück - über mangelnden Erfolg konnte sich der ehemalige Stummfilmstar noch nie beschweren.

Er war der Größte - und ist es eigentlich immer noch: Gagen-König Charlie Chaplin Bild: Piffl

Doch der 6. April 1916 sollte ein ganz besonderer Tag für Charlie Chaplin werden, der seiner Karriere ein frühes Sahnehäubchen aufsetzte. Bei der Mutual Film Company unterschieb der damals 27-jährige aufstrebende Star einen Vertrag, der ihn mit einer Jahresgage von 675,000 Dollar zum bestbezahlten Schauspieler der Welt machte.

Über diese Summe können Superstars wie Tom Cruise oder Nicole Kidman, die heute die Tabellen mit zweistelligen Millionenbeträgen anführen, zwar nur müde lachen, aber für damalige Verhältnisse war die Summe gigantisch. Immerhin hatten die Filme erst zwei Jahrzehnte zuvor das Laufen gelernt und die Konkurrenz war nicht allzu groß.

Einfach legendär

Außerdem sollten Chaplins große Filme erst noch folgen. „Moderne Zeiten„, „Ein Hundeleben„, „The Kid„, „Goldrausch„, „Lichter der Großstadt“ und „Der große Diktator“ machten den 1977 verstorbenen Komiker bis heute unvergessen und zur ewigen Hollywood-Legende.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare