Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Nicole Kidman
  4. News
  5. Kidman und DiCaprio entfliehen dem Terror

Kidman und DiCaprio entfliehen dem Terror

Ehemalige BEM-Accounts |

Nicole Kidman Poster

„Jeder amerikanische Schauspieler ist ein potenzielles Ziel für Terror-Anschläge - das kann ich einfach nicht riskieren.“

Will nicht nach Ouarzazate: Nicole Kidman

Dino De Laurentiis macht sich Sorgen um seine Darsteller: Nach den Selbstmord-Anschlägen in Casablanca, bei denen letzte Woche 41 Menschen getötet wurden, erscheint dem Produzenten Marokko als zu gefährlich für seinen „Alexander“-Film. Sollte sich die politische Lage in den nächsten Monaten nicht deutlich entspannen, soll stattdessen in Australien gedreht werden, sagt De Laurentiis.

Für den Dreh hatte der Altmeister extra ein Studio bauen lassen, das etwa 400 km südlich von Casablanca in Ouarzazate liegt - zu nah beim Ort des Terrors, wie De Laurentiis befindet.

Mit Leonardo DiCaprio als legendärem Feldherren Alexander der Große und Nicole Kidman als dessen Mutter Olympia hat Regisseur Baz Luhrmann zwei absolute Superstars an Bord, die unter solchen Bedingungen wohl auch gar nicht zum Dreh antreten würden.

Marokko ist wegen der einmaligen Landschaft und den stabilen Lichtverhältnissen als Drehort äußerst beliebt. Das machten sich bereits Großproduktionen wie „Black Hawk Down„, „Gladiator“ und „Vier Federn“ zunutze. Daher sind vor Ort nun auch erfahrene Crews verfügbar, die zudem deutlich weniger kosten als beispielsweise in den USA.

Einige Wochen zuvor hatte bereits Wolfgang Petersen seinen geplanten Marokko-Dreh für „Troja“ nach London, Malta und Mexico verlegt. Das Konkurrenzprojekt von Oliver Stone über Alexander den Großen sollte ebenfalls teilweise in Marokko entstehen, ebenso wie „Tripolis“, „Gladiator 2“, „Star Wars: Episode III“ und „Indiana Jones 4“ - auch hier suchen die Macher bereits nach Alternativen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare