Kidman hat nichts gegen Nacktszenen

Ehemalige BEM-Accounts |

Nicole Kidman Poster

Wie Gott sie schuf.

Hat kein Problem damit, ihren Körper zu zeigen: Nicole Kidman Bild: Kurt Krieger

So ist Nicole Kidman in dem Biopic über die amerikanische Fotografin Diane Arbust, „Fur„, zu sehen. Für die Australierin keine große Sache.

„Wenn die Liebesszenen und das Nacktsein für den Film notwendig sind und auch nicht pornografisch rüberkommen, dann empfinde ich sie als keine große Belastung“, erklärt die 39-Jährige.

Bereits bei dem australischen Thriller „Todesstille“ von 1988 und auch bei Stanley Kubricks letztem Regiestreich, „Eyes Wide Shut„, zeigte die Blondine viel Haut. Obwohl sie sich seit der Trennung von Tom Cruise leichter damit tut: „Nach meiner Scheidung konnte ich mich künstlerisch besser austoben, da ich nicht mehr das Gefühl hatte, meine Beziehung oder die Hingabe an meinen Partner zu betrügen.“

Neuer Film mit James Bond

Bilderstrecke starten(485 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Nicole Kidman

Ob die zarte Diva auch bei ihren neuen Projekten nackt vor die Kamera tritt, bleibt abzuwarten. Momentan steckt Nicole mitten in den Dreharbeiten zu „The Golden Compass“ an der Seite von 007-Darsteller Daniel Craig. Und der geizte in „Casino Royale“ ja auch nicht mit seinen Reizen …

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Nicole Kidman
  5. Kidman hat nichts gegen Nacktszenen