Nicole Kidman Poster

Kidman futtert für neue Rolle

Ehemalige BEM-Accounts  

Extreme äußere Veränderungen sind gern gesehen, wenn es um anspruchsvolle Filmparts geht.

Isst für die Kunst: Nicole Kidman Bild: Kurt Krieger

Man denke nur an Charlize Therons Auftritt in „Monster“, den hageren Christian Bale in „The Machinist“ – oder an Nicole Kidmans falsche Nase in „The Hours„. Kidman bekam für ihre aufopfernde Darstellung damals zu recht den Oscar. Jetzt macht sich die Schauspielerin erneut daran, eine Rolle mit äußeren Hilfsmitteln noch glaubwürdiger zu gestalten.

Die 40-Jährige hat sich für ihren Part in „Der Vorleser“ einen ausgeklügelten Ernährungsplan erstellen lassen – um zuzunehmen. Viereinhalb Kilo hat Nic mit Kohlehydraten und Proteinshakes schon zugelegt. Freunde der Australierin berichten, dass sie von ihrem größeren Busen „echt begeistert“ sei. „Allerdings empfindet sie das häufige essen als anstrengend und wird schnell müde“, verriet Nicoles Kumpel.

Kein falsches Fett, bitte!

Eigentlich hatte sich die Schauspielerin ja ganz vor dem Zunehmen drücken wollen und vorgeschlagen, dass man ihr einfach einen kleinen Fatsuit überziehen solle. Doch Regisseur Stephen Daldry bestand auf echten Pfunden – der Glaubwürdigkeit zuliebe. Was tut man nicht alles für die Kunst…

News und Stories

Kommentare