1. Kino.de
  2. Stars
  3. Nicole Kidman
  4. News
  5. "Chicago" räumt ab, Oscar für Caroline Link

"Chicago" räumt ab, Oscar für Caroline Link

Ehemalige BEM-Accounts |

Nicole Kidman Poster

All that Jazz“ im Kodak Theatre: Die Geburtstags-Ausgabe der Oscars brachte viele Überraschungen, einen handfesten Skandal und tränenreiche Dankesreden.

Der große Sieger: "Chicago" - Catherine Zeta-Jones wurde als Beste Nebendarstellerin ausgezeichnet

Der beste Film des Jahres ist nach Meinung der Academy of Motion Picture Arts and Sciences das Musical-Feuerwerk „Chicago„. Mit insgesamt 6 Oscars ist die jazzige Milieustudie auch insgesamt der Gewinner der diesjährigen Verleihung.

Aus deutscher Sicht gibt es großen Grunde zur Freude, denn Caroline LinksNirgendwo in Afrika“ gewann den Oscar als Bester nicht-englischsprachiger Film - 24 Jahre nach „Die Blechtrommel“ von Volker Schlöndorff das erste Mal, dass ein deutscher Beitrag in dieser Kategorie mit einem Goldjungen ausgezeichnet wurde. Für Link war es ein Erfolg im zweiten Anlauf, denn sie war 1997 bereits für „Jenseits der Stille“ nominiert gewesen.

Die Überraschung: Drei Oscars für „Der Pianist„, darunter in den wichtigen Kategorien Beste Regie und Bester Hauptdarsteller: Adrien Brody setzte sich gegen die favorisierten Daniel Day-Lewis und Jack Nicholson durch. Brody hielt die begeisterndste Dankesrede des Abends und fand leise, aber tief bewegende Worte der Kritik am Krieg im Irak.

Michael Moore

Bilderstrecke starten(485 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Nicole Kidman

Viele Preisträger fanden etwas moderatere Worte des Protestes gegen den Irak-Krieg. So auch Nicole Kidman, die für „The Hours“ als Beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet wurde. Chris Cooper erhielt für „Adaption“ den Oscar als Bester Nebendarsteller und der verstorbene Conrad Hall wurde für „Road to Perdition“ in der Kategorie Beste Kamera geehrt. Peter O’Toole wurde mit einem Ehrenoscar für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Die größte Enttäuschung des Abends hatte Martin Scorsese zu verdauen. Sein patriotisches Epos „Gangs of New York“ schickte die Academy trotz sage und schreibe zehn Nominierungen ohne eine einzige Goldstatuette nach Hause.

» Alle Gewinner und Nominierungen

» Oscar-Counter

» Zum Oscar-Special

» Stimmen zum Irak-Konflikt

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare