Nicole Kidman Poster

Ben Stiller als J.R. Ewing?

Ehemalige BEM-Accounts  

Wer soll auf die Southfork Ranch ziehen?

Beerbt Ben Stiller Larry Hagman als J.R. Ewing? Bild: Kurt Krieger

Seit Jahren ist geplant, die 80er-Jahre-Seifenoper „Dallas“ zu verfilmen. Die Hollywood-Stars standen Schlange, um Kultfiguren wie Miss Ellie, Bobby oder Cliff darstellen zu dürfen. Doch nach zahlreichen Streitereien über die Besetzung, das Drehbuch und die Inszenierung der Serienverfilmung war nur noch John Travolta übrig, der den Oberfiesling J.R. Ewing spielen sollte.

Doch auch Travolta musste nun seinen Cowboyhut nehmen und gehen. Angeblich bezahlten die Produzenten dem 53-Jährigen eine siebenstellige Abfindung, damit er ohne viel Aufhebens aus dem Projekt aussteigt. Der Grund für seinen Rausschmiss ist wohl, dass „Dallas“ nun nicht wie die TV-Serie ein tragisches Familiendrama um Geld, Macht, Intrigen und Öl werden soll. Stattdessen planen die Macher eine lustigere Version, die von einer Fernsehshow namens „Dallas“ handelt. Auf ähnliche Art wurde 2005 der Serienoldie „Verliebt in eine Hexe“ mit Nicole Kidman entstaubt.

Schnell zuschlagen, Ben!

Wer in der Slapstick-Variante von „Dallas“ den Fiesling J.R. Ewing spielen soll, wissen die Produzenten schon. Sie haben den Part des Zigarre rauchenden Anzugträgers Komiker Ben Stiller angeboten. Und sie wollen nach den ganzen Verzögerungen keine Zeit mehr verlieren: Die Dreharbeiten sollen bereits im Januar beginnen.

News und Stories

Kommentare