Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Nicolas Cage
  4. News
  5. Nicolas Cage übte mit seiner Kobra für "Ghost Rider 2"

Nicolas Cage übte mit seiner Kobra für "Ghost Rider 2"

Ehemalige BEM-Accounts |

Nicolas Cage Poster
© Universum (Walt Disney)

Ob Nicolas Cage auch Parsel beherrscht, ist nicht bekannt.

Nicolas Cage wählte für "Ghost Rider 2" eine ungewöhnliche Vorbereitung Bild: Universum (Walt Disney)

Nicolas Cage

Die Art, wie sie sich bewege und ihre Beute fertig mache, sei perfekt für den Part gewesen: „Die Kobra ist ein Tier, das versucht seine Beute zu hypnotisieren“, so Cage. „Dabei wird sie zu einer Art Auge, wie im letzten Teil von ‚Der Herr der Ringe‚. Dann bewegt sie sich rhythmisch vor und zurück, gerade so wie Axl Rose, und irgendwann, wenn sie einen fast eingeschläfert hat, schnappt sie zu.“

Dies, so Nicolas Cage, seien genau die Bewegungsmuster für sein Alter Ego Ghost Rider gewesen. „Ich dachte, das würde gut aussehen. Der Ghost Rider hat eine Erhabenheit, die Johnny Blaze nicht hat. Ich wollte ihn als eine Art altertümlichen Pharao darstellen, der aus einer anderen Dimension kommt, um Rache zu nehmen.“

Nicolas Cage übt im Schlangenhaus

Die Vorstellung, wie Nicolas Cage nun vor seinem Kobrakäfig gesessen hat im Versuch, das Tierchen mit wackelnden Kopfbewegungen nachzuahmen, scheint dabei recht vergnüglich. Ob die Du-und-Dein-Haustier-Aktion etwas gebracht hat, sehen wir zum Kinostart von „Ghost Rider 2“ am 23. Februar.

News und Stories