1. Kino.de
  2. Stars
  3. Nicolas Cage
  4. News
  5. Nicolas Cage lehnte Hauptrolle in "Der Herr der Ringe"-Trilogie ab

Nicolas Cage lehnte Hauptrolle in "Der Herr der Ringe"-Trilogie ab

Author: Teresa OttoTeresa Otto |

Nicolas Cage Poster
© Kurt Krieger

Der 51-jährige Oscar-Preisträger war in seiner langen Karriere bislang in über 70 verschiedenen Rollen auf der Leinwand zu sehen. Doch einige aussichtsreiche Angebote lehnte er ab.

Mit Filmen wie „Leaving Las Vegas“, „Das Vermächtnis der Tempelritter“ oder „Duell der Magier“ kann Schauspieler Nicolas Cage auf eine durchwachsene Karriere zurückblicken, in der einige Rollen ihn in der Gunst der Zuschauer haben steigen und sinken lassen.

Doch wie er in einem Interview mit Newsweek verlautbaren ließ, geht es ihm persönlich nicht darum, mit Bedauern auf seine Karriere zurückzublicken.

„I don’t really have any regrets. I think regret is a waste of time. I try to always move forward as opposed to dwelling on the past or the movies that might have happened. There certainly were movies that I probably would have benefited from if circumstances in my life allowed me to make them.“

„Ich bedauere meine Entscheidungen eigentlich nicht. Ich glaube, dass dies eine Zeitverschwendung ist. Ich versuche stets nach vorn zu schauen und nicht in der Vergangenheit und bei Filmen, die hätten passieren können, zu verweilen. Es gab definitiv Filmangebote, von denen ich profitiert hätte, wenn die Umstände es mir erlaubt hätten, diese anzunehmen.“

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
10 Hollywood-Stars, die berühmte Rollen abgelehnt haben

Cage lehnte Rolle des Aragorn ab

Auf die darauf folgende Frage, welche Filmangebote ihm als erstes in den Kopf kämen, fiel ihm die Rolle des Aragorn in der „Der Herr der Ringe“-Trilogie ein.

Die erfolgreichste Trilogie der Filmgeschichte hatte im Speziellen mit der Besetzung des Aragorns so manche Probleme, ehe Viggo Mortensen die Rolle übernahm. Zuerst stand gar Stuart Townsend für vier Tage vor der Kamera, ehe Regisseur Peter Jackson ihn als zu jung erachtet hatte und mit Mortensen ersetzte.

Laut Cage hat Jackson ihm die Rolle in den Vorbereitungen zum Epos höchstpersönlich angeboten, die er mit folgender Begründung ausschlagen musste:

„There were different things going on in my life at the time that precluded me from being able to travel and be away from home for three years.“

„Damals gab es verschiedene Dinge in meinem Leben, die mich davon abhielten, für drei Jahre zu verreisen und von zu Hause fort zu sein.“

Wie die Fantasy-Trilogie wohl mit Cage in einer der Hauptrollen ausgesehen hätte, ist somit reinstes Kopfkino. Zuletzt stand Cage für den Halloween-Streifen „Pay The Ghost“ vor der Kamera, der jedoch noch keinen deutschen Starttermin erhalten hat.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare