Nicholas Meyer Poster

DiCaprio spielt Theodore Roosevelt

Ehemalige BEM-Accounts  

Was früher für Robert De Niro galt, gilt jetzt für Leonardo DiCaprio.

Scorseses Liebling: Leonardo DiCaprio Bild: Kurt Krieger

Wenn Martin Scorsese ein neuer Film vorschwebt, spielt der 30-Jährige meist eine gewichtige Rolle. Das war bei den letzten drei Filmen des Regie-Veteranen so und wird auch beim nächsten so sein. Nach „Gangs of New York„, „Aviator“ und dem derzeit im Dreh befindlichen Thriller „The Departed“ plant Scorsese jetzt ein Biopic über US-Politlegende Theodore Roosevelt – und die Hauptrolle übernimmt natürlich DiCaprio.

Warum der Meisterregisseur einen Narren an Leo gefressen hat, ist so manchem Filmfreund schleierhaft – schließlich sind dem Teenieschwarm nicht gerade viele Kritiker wohlgesonnen. Scorsese scheint die Skepsis Außenstehender jedoch egal zu sein: Er hält große Stücke auf DiCaprio und kann sich offenbar keinen besseren Schauspieler für die Hauptrollen in seinen Filmen vorstellen.

Leo zieht ins Weiße Haus

Und deshalb darf Leo nach Howard Hughes nun also auch Roosevelt spielen, dessen steilen Aufstieg vom Polit-Leichtgewicht zum 26. Präsidenten der USA Scorsese in seinem Film zeigen will. Drehbuchautor Nicholas Meyer („Der menschliche Makel„) orientiert sich bei seiner Arbeit am Bestseller „The Rise of Theodore Roosevelt“, für das Autor Edmund Morris mit dem renommierten Pulitzer Preis ausgezeichnet worden ist.

Ein ambitioniertes Projekt – bis die erste Klappe fallen wird, dürfte allerdings noch einige Zeit vergehen. Nach Abschluss der Dreharbeiten zu „The Departed“ warten nämlich noch der Krimi „The Chancellor Manuscript“ und das Abenteuer „The Blood Diamond“ auf DiCaprio.

News und Stories

Kommentare