Naomie Harris Poster

Miss Moneypenny bekniet James Bond

Alexander Jodl  

Im Gespräch als nächster James Bond sind einige. Nur konkret wird die Sache irgendwie nicht. Könnte daran liegen, dass viele der Meinung sind: Daniel Craig tritt doch noch einmal an. Man muss ihn nur lange genug darum bitten.

Okay: Daniel Craig wollte sich nach eigenen Aussagen „eher die Handgelenke aufschlitzen“, als noch einen weiteren Bond-Film zu drehen. Doch die Stimmen reißen nicht ab, die ihn bitten, wenigstens noch einmal zur Beretta zu greifen und seiner Majestät Hintern und Königreich zu retten.

Aktuell ist es Naomie Harris – die in den letzten beiden Bond-Filmen die Rolle der Miss Moneypenny inne hatte – die ihn anfleht, seine Entscheidung noch einmal zu überdenken: „Er ist ein außergewöhnlicher Schauspieler und ich denke, er ist der beste moderne Bond, den wir je hatten. Und ich will ihn verzweifelt zurückhaben“, bekannte sie neulich in einem Interview. Nur um danach noch einen herzerweichenden Appell direkt an ihn zu richten: „Komm bitte zurück, Daniel.“

Im Anschluss erklärte sie auch, warum sie so an dem Kollegen hänge, mit dem sie in „Skyfall“ und „Spectre“ mutig Finsterlingen entgegentrat: „Natürlich will ich Daniel zurück – ich habe ja auch mit Daniel angefangen“, erklärte sie. „Als ich an meinem ersten Tag nervös war, war es Daniel, der meine Nerven wieder beruhigte.“

Und Naomie Harris ist beileibe nicht die einzige aus dem Team, die sich ein Comeback von Craig als 007 wünscht. Sogar hinter den Kulissen wird noch darauf spekuliert, dass der 48-jährige Schauspieler es sich anders überlegt. Auch Bond-Macher Callum McDougall hat sich jetzt ganz klar in diese Richtung ausgesprochen – und auch die mächtigen Bond-Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson gleich mit ins Boot geholt: Nach wie vor sei Daniel Craig „absolut die erste Wahl… Ich weiß, dass sie weiter auf seine Rückkehr hoffen“.

Vielleicht einer der Gründe, warum die Indienststellung des neuen Doppelnull-Agenten anscheinend so auf der Stelle tritt: Denn wenn Daniel Craig noch die erste Wahl ist – wäre ja jeder andere die zweite. Und das will sich auch in der Traumfabrik niemand nachsagen lassen: Er dürfe den berühmten Agenten nur spielen, weil der Favorit keine Lust gehabt habe. Mal ehrlich: Wie steht man denn dann da vor ikonischen Top-Terroristen wie Le Chiffre oder gar Blofeld?

Alle Bilder und Videos zu Naomie Harris

Der Trailer zu „Spectre“

Hat dir "Miss Moneypenny bekniet James Bond" von Alexander Jodl gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Naomie Harris
  5. Miss Moneypenny bekniet James Bond