1999 haben die Geschäftsführer und Intendanten von ARD, RTL, Sat.1 und ZDF den „Deutschen Fernsehpreis“ ins Leben gerufen. Die Fernsehpreise „Der Goldene Löwe“ (RTL) und der „TeleStar“ (ARD) sind somit in dem „Deutschen Fernsehpreis“ aufgegangen. Heute, 29. September 2007 ab 20.15 Uhr, war es bei RTL wieder soweit: Der „Deutsche Fernsehpreis 2007“ wurde zum neunten Mal verliehen. Dieses Jahr führte Moderator Marco Schreyl durch die Show. Unmittelbar vor und nach der Preisverleihung meldet sich auch RTL-Starexpertin Frauke Ludowig live vom roten Teppich und von der Gala-Party.Zu den Ehrengästen der Show zählten Michael Schumacher, der einen Sonderpreis erhielt, und Götz George, der den Ehrenpreis entgegennahm. Für musikalische Unterhaltung sorgte das Stimmwunder Paul Potts aus England. Der Förderpreis ging an Franz Binder, der ziemlich überrascht darüber war, Randa Chahoud, Dennis Jacobson und Oliver Jahn. Nette Idee bei der Show war, dass das Mikrofon nach einer Minute im Boden verschwand, falls die Dankesrede zu lang wurde. 

Die Nominierten und Gewinner der diesjährigen Verleihung: Bester Fernsehfilm/Mehrteiler

2030 – Aufstand der Alten

Der Butler und die Prinzessin

Alle Bilder und Videos zu Nadja Uhl

Die Flucht

Rose

Vom Ende der Eiszeit 

Beste Serie

Dr. Psycho

KDD – Kriminaldauerdienst

R.I.S. – Die Sprache der Toten 

Beste Sitcom

Kinder, Kinder

Mitten im Leben

Stromberg 

Beste Dokumentation

Ich, Reich-Ranicki

Im Schatten der Blutrache

Wettlauf um die Welt 

Beste Reportage

Feuertod

Der Gotteskrieger und seine Frau

die story: Der Physiker der Mullahs 

Beste Informationssendung

heute journal

RTL aktuell

Tagesthemen 

Beste Unterhaltungssendung

„Germany's next Topmodel” – by Heidi Klum

„Let’s Dance“ mit Nazan Eckes und Hape Kerkeling

„Schlag den Raab“ mit Matthias Opdenhövel

Beste Comedy

„Aufgemerkt! Pelzig unterhält sich“ mit Frank-Markus Barwasser

„Neues aus der Anstalt“ mit Urban Priol und Georg Schramm

Matthias Richling für seine Parodien im „Scheibenwischer“ 

Beste Sportsendung

Blut und Spiele

Mission: Sauberer Sport – Dopingfahnder im Einsatz

Von Experten umgeben – Die WM 2010 in Südafrika 

Beste Kochshow

Lafer! Lichter! Lecker!

Das perfekte Dinner

Schmeckt nicht, gibt's nicht 

Beste Regie

Alain Gsponer für „Rose“ (ARD)

Züli Aladag für „Wut“ (ARD)

Lars Kraume für „Guten Morgen, Herr Grothe“ (ARD) 

Bestes Buch

Orkun Ertener für „KDD – Kriminaldauerdienst“ (ZDF)

Ralf Husmann für „Dr. Psycho“ und „Stromberg“ (ProSieben)

Beate Langmaack für „Guten Morgen, Herr Grothe“ (ARD)

Dirk Salomon und Thomas Wesskamp für „Fürchte dich nicht“ (ZDF)

Gabriela Sperl und Kathrin Richter für „Helen, Fred und Ted“ (ARD) 

Bester Schauspieler

Matthias Koeberlin für „Tornado – Der Zorn des Himmels“ (ProSieben)

Ulrich Tukur für „Mein alter Freund Fritz“ (ZDF)

Friedrich von Thun für „Der falsche Tod“ (ZDF) 

Beste Schauspielerin

Veronica Ferres für „Vom Ende der Eiszeit“ (ARD)

Nadja Uhl für „Nicht alle waren Mörder“ (ARD)

Maria Furtwängler für „Tatort“

Beste/r Schauspieler/in – Nebenrolle

Volker Bruch für „Nichts ist vergessen und Rose“ (ARD)

Anneke Kim Sarnau für „Dr. Psycho“ (ProSieben)

Gabriela Maria Schmeide für „Die Flucht“ (ARD)

Ludwig Trepte für „Guten Morgen, Herr Grothe“ (ARD)

Roeland Wiesnekker für „Blackout – Die Erinnerung ist tödlich“ (Sat.1) 

Beste Moderation – Information

Reinhold Beckmann für das Interview mit Bert Dietz in „Beckmann“ (ARD)

Johannes B. Kerner für das Interview mit Marina Litwinenko in „Johannes B. Kerner“ (ZDF)

Volker Herres für die Gesprächsführung in „Das Opfer und der Terrorist“ (ARD) 

Beste Musik

Manu Kurz für „Vom Ende der Eiszeit“ (ARD)

Enjott Schneider für „Die Flucht“ (ARD) und „Nicht alle waren Mörder“ (ARD)

Ralf Wienrich für „Bella Block: Blackout“ (ZDF) und „Das Geheimnis im Moor“ (ZDF) 

Beste Ausstattung

Knut Loewe und Wiebke Kratz für „Die Flucht“ (ARD) und „R.I.S. – Die Sprache der Toten“ (Sat.1)

Albrecht Konrad und Monica Jakobs für „Der geheimnisvolle Schatz von Troja“ (Sat.1)

Matthias Müsse und Janne Birck für „Die ProSieben Märchenstunde“ (ProSieben) 

Bester TV-Coach

Christian Rach für „Rach, der Restauranttester“ (RTL)

Katharina Saalfrank für „Die Super Nanny“ (RTL)

Peter Zwegat für „Raus aus den Schulden“ (RTL) 

Zu den Kommentaren

Kommentare