Miroslav Nemec

Miroslav Nemec

Leben & Werk

Seit Mitte der achtziger Jahre kennt das deutsche Fernsehpublikum Miroslav Nemec aus den unterschiedlichsten Fernsehproduktionen. Als “Tatort”-Kommissar Ivo Batic aus München scheint er jedoch die Rolle seines Lebens gefunden zu haben.

Miroslav Nemec wurde am 26. Juni 1956 in Zagreb, im ehemaligen Jugoslawien, geboren. Mit zwölf Jahren kam er zu Verwandten im oberbayerischen Freilassing und nahm später die deutsche Staatsbürgerschaft an. Nach dem Abitur studierte Nemec am Mozarteum in Salzburg Musik. Anschließend besuchte er die Schauspielakademie in Zürich. Seine Schauspielkarriere begann Nemec am Theater. Seit Mitte der achtziger Jahre arbeitete er aber auch vor der Fernsehkamera. Nemec trat zunächst in Serien wie “Die Wiesingers“, “”Die glückliche Familie” oder “Liebling Kreuzberg” auf. In Krimireihen wie “Derrick”, “Der Alte” und “Tatort” spielte er meist Verbrecher. 1991 übernahm er die Rolle des “Tatort”-Kommissars Ivo Batic an der Seite von Udo Wachtveitl. Das mehrfach ausgezeichnete Münchner Ermittler-Team zählt seit dieser Zeit zu den populärsten und erfolgreichsten Kommissaren der Reihe. Neben seinen “Tatort”-Auftritten war Nemec in vielen TV-Filmen wie “Lieber böser Weihnachtsmann”, “Kein Weg zurück” mit Karoline Eichhorn oder der Beziehungskomödie “Lottoschein in Glück” mit Mariele Millowitsch zu sehen.

Der ausgebildete Musiklehrer tritt regelmäßig mit seiner “Miro-Nemec-Band” auf. Mit Benefizkonzerten sammelt er Geld für den Verein “Hand in Hand”, der Waisenkinder im ehemaligen Jugoslawien unterstützt. Nemec ist geschieden und hat zwei Töchter.

Bilder