Bardem kämpft um die große Liebe

Ehemalige BEM-Accounts |

Mike Newell Poster

Aufwühlende Tragödien sind genau seine Kragenweite.

Will im Film seine Traumfrau zurückerobern: Javier Bardem Bild: Kurt Krieger

In dem Oscar-prämierten Drama „Das Meer in Mir“ kämpfte Javier Bardem um sein Recht auf den Tod - in seinem neuen Filmprojekt dagegen, um die große Liebe. Basierend auf Gabriel Garcia Marquez‘ Roman „Die Liebe in den Zeiten der Cholera“ mimt der 36-Jährige einen unglücklich verliebten Mann, der seine Angebetete an einen wohlhabenderen Mitstreiter verliert.

Von großer Trauer gepeinigt, verbringt er die nächsten 50 Jahre damit, sein Ansehen zu verbessern, um eines Tages seine Traumfrau zurückzuerobern. In der Zwischenzeit vergnügt er sich mit anderen Damen. Doch auch seine zahlreichen Affären können den schmerzlichen Verlust seiner verflossenen Liebe nicht vergessen machen.

Starke Besetzung

Um den meisterhaften Roman von Gabriel Garcia Marquez entsprechend zu würdigen, wurde kein Geringerer als „Harry Potter„-Regisseur Mike Newell für den Part des Regisseurs verpflichtet. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Oscar-Preisträger Ronald Harwood („Der Pianist„). Bei so viel Prominenz sollte eigentlich nichts mehr schief gehen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Christoph Waltz als Michail Gorbatschow im Politdrama "Reykjavik"

    Schauspieler Christoph Waltz, der nach seiner Oscar-prämierten Rolle in Quentin Tarantinos „Inglourious Basterds“ den Sprung nach Hollywood erfolgreich gemeistert hatte, spielte bereits in zahlreichen US-Kinofilmen bekannter Filmemacher mit. Nach „Wasser für die Elefanten“ von Francis Lawrence, „Die Drei Musketiere“ von Paul W.S. Anderson und Roman Polanskis „Der Gott des Gemetzels“, wird er im nächsten Frühjahr in...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Mike Newell
  5. Bardem kämpft um die große Liebe