1. Kino.de
  2. Stars
  3. Mickey Rourke
  4. News
  5. "Sin City 2" mit allen Stars

"Sin City 2" mit allen Stars

Ehemalige BEM-Accounts |

Mickey Rourke Poster
© Archiv, Kurt Krieger, UIP

Regisseur Robert Rodriguez rückte während der Promotiontour zu „Sin City“ mit Details über die geplante Fortsetzung der Comicverfilmung sowie über die mitwirkenden Stars heraus.

Haben es eilig, wieder nach Sin City zu kommen: die "Sin City"-Stars Bild: Archiv, Kurt Krieger, UIP

Dass Mickey Rourke in seiner Rolle als knallharter und skrupelloser Raufbold Marv auch in „Sin City 2“ wieder mit von der Partie sein wird, steht bereits seit längerem fest.

Auch Brittany Murphy alias Shellie hatte es sehr eilig, ihre Mitwirkung an Teil zwei zuzusichern.

„Ich liebe „Sin City“ und kann es kaum erwarten, wieder mit Robert und der Crew zusammenzuarbeiten. Es ist sehr aufregend, Teil von etwas so Großem und künstlerisch Bahnbrechendem zu sein“, schwärmte sie unlängst.

Das Prinzip Gruppenzwang

Bilderstrecke starten(125 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Mickey Rourke

Der Enthusiasmus der Kollegin scheint ansteckend gewesen zu sein - inzwischen haben sich nämlich auch Clive Owen, Jaime King und Rosario Dawson für die Fortsetzung der Verfilmung von Frank Millers Kultcomic verpflichtet. Das Sequel wird auf „A Dame to Kill For“ - der zweiten Story der nicht zusammenhängenden Comicreihe - basieren.

Bereits im Januar sollen die Dreharbeiten beginnen. Wie auch beim ersten Teil wird es kein Skript für den Film geben. Stattdessen verwendet Rodriguez die Dialoge aus Millers Comics. Diese seien so prägnant, dass er sie nicht umschreiben wolle, so der Regisseur.

Rodriguez zeigte sich über die schnelle Zusage der Stars übrigens wenig überrascht. Er war schon immer davon überzeugt, dass es nicht schwierig sein würde, die Schauspieler für eine Fortsetzung zu gewinnen.

Die Dreharbeiten zum ersten Film hatten jeden der „Sin City“-Stars wohl nur ein paar Tage Zeit gekostet, da es keine Sets gab und die Aufnahmen vor dem Greenscreen entstanden. Schnell verdientes Geld, möchte man meinen …

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare