Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Mick Jagger

Mick Jagger

Schauspieler • Producer • Musiker • Drehbuchautor
Poster
Bekannt aus:
  • Geboren: 26.07.1943 in Dartford, Kent, England  Großbritannien
  • Berufe: Schauspieler, Producer, Musiker, Drehbuchautor
Bilderstrecke starten(36 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Mick Jagger

Leben & Werk

Der charismatische Rockstar und Leadsänger der Rolling Stones ist wegen seiner extravaganten Bühnenauftritte und seiner Ehen und Affären mit Jerry Hall, Marianne Faithful und Anita Pallenberg, um nur einige zu nennen, zur Ikone von Sex, Drugs und Rock’n’Roll geworden. Mit Sänger- und Komponistenpartner Keith Richards gilt er neben Lennon/McCartney als das bedeutendste Songschreiber-Duo der Rock- und Pop-Geschichte. Frankreichs Avantgarde-Regisseur Jean-Luc Godard widmete den Stones 1968 die Dokumentation „One Plus One“, die sie während der Aufnahmen zu „Sympathy for the Devil“ zeigt. Jagger, seit 1962 mit den Stones aktiv, startete 1985 eine Solo-Karriere und veröffentlichte bis dato vier Alben. Zudem war der 1943 in Dartford, England, geborene Musiker mehrfach als Schauspieler zu sehen: So spielte er in Tony Richardsons Banditen-Epos den Bank- und Eisenbahnräuber „Ned Kelly“ (1969), der auf den Schienensträngen von der Polizei erschossen wird. In Nicolas Roegs „Performance“ (1970) gibt er einen exzentrischen Rockstar, der in seiner Villa einen Mörder verbirgt. Nach diesen Ausflügen konzentrierte sich Jagger wieder auf seine musikalische Arbeit. Erst 1992 kehrte er als futuristischer Kopfgeldjäger in dem Science-Fiction-Film „Freejack“ an der Seite von René Russo ins Kino zurück. 1997 spielte er in einer Gastrolle den Bühnenstar und Transvestiten George in „Bent„, ein Drama, das das Schicksal schwuler KZ-Insassen in Dachau schildert. 1998 gründete Jagger mit der Produzentin Victoria Pearman die Produktionsgesellschaft Jagged Films, deren erstes realisiertes Projekt der Spionage-Thriller „Enigma“ von Michael Apted wurde. Der Film, in dem Jagger einen Cameo-Auftritt hat, basiert auf einer Romanvorlage von Robert Harris. Jagger erstand dafür auf einer Auktion eine der seltenen titelgebenden Dechiffriermaschinen der deutschen Kriegsmarine.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • Scorsese rockt die Berlinale

    Kino.de Redaktion08.02.2008

    Gestern Abend wurden die 58. Internationalen Filmfestspiele in Berlin mit Martin Scorseses Musikdokumentation Shine a Light eröffnet. Neben Oscarregisseur Scorsese kamen auch Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts und Ron Wood - besser bekannt als Rolling Stones - in unsere Hauptstadt. Schon in der Pressevorführung sorgte der Streifen besonders zu Beginn für herzhaftes Lachen und Jagger bewies in der anschließenden...

  • Berlinale-Eröffnung: Berlin rockt mit den Rolling Stones

    Kino.de Redaktion08.02.2008

    Nicht mal George Clooney hat einen derartigen Hype ausgelöst, wie die vier älteren Herren von den Rolling Stones. Eine Stunde vor der Pressekonferenz für „Shine a Light“, Martin Scorseses Dokumentation eines Stones Konzerts in New York, wurde der Saal wegen Überfüllung geschlossen. Die letzten, die noch Einlass fanden, mussten im Gang sitzen. Mit etwas Verspätung erschienen die vier Musiker gut gelaunt an der Seite...

  • Die Berlinale 2008 eröffnet mit den Rolling Stones

    Kino.de Redaktion31.01.2008

    Festivalleiter Dieter Kosslick wird das 58. Filmfestival Berlin (7. bis 17. Februar) diesmal mit Rock `n Roll eröffnen: Für den Film „Shine a Light“, der außer Konkurrenz gezeigt wird, hat die Regielegende Martin Scorsese die Rolling Stones auf ihrer Tournee begleitet und zeigt die Rock Dinosaurier nicht nur bei ihren Auftritten, sondern auch im Tourbus, bei den Proben und auch ganz privat. Sowohl Scorsese, als auch...

Wird oft zusammen gesucht