Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Mick Harvey

Mick Harvey

Schauspieler • Producer • Musiker
Poster
Bekannt aus:
  • Geboren: 29.09.1958  Australien
  • Berufe: Schauspieler, Producer, Musiker
Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Mick Harvey

Leben & Werk

Der Musiker, Komponist und Produzent Michael John Harvey (Gitarre, Bass, Keyboards, Schlagzeug, Gesang) kommt am 29. September 1958 im australischen Rochester, Victoria, als Sohn eines Pfarrers zur Welt. Als Kind zieht er mit der Familie in einen Vorort von Melbourne, wo Harvey schon sehr früh im Kirchenchor singt. Anfang der Siebziger lernt er in der Schule Nick Cave und Phill Calvert kennen, mit denen er eine Band gründet, die bei Schulfesten und Partys ein schrammeliges Repertoire von Lou Reed, David Bowie, Roxy Music, Alice Cooper und der Alex Harvey Band zum Besten gibt. 1975 schließt sich Tracy Pew (Bass) der Gruppe an, die sich nun The Boys Next Door nennt. Der Erfolg in Australien reicht 1980 für einen Trip nach London, den man unter der neuen Flagge The Birthday Party unternimmt. Von London zieht die Band nach Berlin, Harvey wechselt von der Gitarre hinters Schlagzeug. Als sich The Birthday Party auflösen, reanimiert Harvey gemeinsam mit seinem Freund Simon Bonney dessen alte Band Crime and the City Solution. Später schließt er sich mit Cave zu den Bad Seeds zusammen. Als Bonney Crime and the City Solution verlässt, um in den USA eine Solokarriere zu starten, nimmt Harvey zwei CDs mit ins Englische übersetzten Liedern von Serge Gainsbourg auf: „Intoxicated Man“ und „Pink Elephants“. Eine dritte Solo-Platte mit dem Titel „One Man’s Treasure“ erscheint im September 2005. Auf dieser befinden sich neben eigenen Stücken auch Kompositionen von befreundeten Musikern und Kollegen, darunter „Come Into My Sleep“ von Nick Cave oder „Come On Spring“ von Kim Salmon. Zwei Jahre später folgt „Two Of Diamonds“ mit Songs von PJ Harvey, David McComb und Emmylou Harris. Gleichzeitig erscheint auf dem spanischen Label Bang! Records ein Album von Harveys Retro-Rockband The Wallbangers. Harvey ist in der Vergangenheit auch als Filmkomponist in Erscheinung getreten. Sein Soundtrack zu „Suburbian Mayhem“ wird 2006 bei den AFI Awards als „Best Original Music Score“ ausgezeichnet.

Filme und Serien

Videos und Bilder

Wird oft zusammen gesucht