Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Michael Rowitz

Leben & Werk

Michael Rowitz arbeitet seit Mitte der 1990er-Jahre als Fernsehregisseur. Die Spezialität des Hessen sind packende Psycho-Thriller.

Michael Rowitz wurde am 26. März 1967 in Frankfurt am Main geboren. Seit 1988 arbeitete er zunächst als Regieassistent für verschiedene Regisseure bevor er 1995 selbst auf dem Regiestuhl Platz nahm. Zu seinen ersten Regie-Arbeiten zählen sieben Folgen der Krimiserie „Der König“ (1995) mit Günter Strack. Seitdem inszenierte Rowitz vorwiegend TV-Filme der unterschiedlichsten Genres. Besonders häufig führte er in den letzten Jahren jedoch bei TV-Thrillern Regie, darunter Filme wie „Der Kuss des Killers“ (1998) mit Sandra Speichert, „Ein Mann wie eine Waffe“ (1999) mit Klaus Löwitsch, der düstere Psycho-Thriller „Nachtangst“ (2004) und „Der geheimnisvolle Schwiegersohn“ (2007) mit Barbara Rudnik. Dazwischen wagte Rowitz aber auch immer wieder Ausflüge in andere TV-Genres, etwa mit dem erfolgreichen Fantasy-Märchen „Das Wunder von Loch Ness“ (2008) und dem Sequel „Das zweite Wunder von Loch Ness“ (2010). 2010 und 2011 inszenierte der Regisseur mit „Rat mal, wer zur Hochzeit kommt“ mit Suzanne von Borsody und Henry Hübchen und „Nach all den Jahren“ mit Simone Thomalla und Sven Martinek zudem zwei unterhaltsame TV-Komödien und fand offensichtlich Gefallen an dem Genre. Im Oktober 2012 starteten in Wien die Dreharbeiten zu Rowitz‘ nächster Komödie „Die Frau in mir“ mit dem österreichischen Publikumsliebling Mirjam Weichselbraun und ihrem deutschen Kollegen Max von Pufendorf in den Hauptrollen.

Der gebürtige Frankfurter Michael Rowitz lebt heute in Wiesbaden.

Filme und Serien

Videos und Bilder

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare