Michael Roll

Schauspieler • Synchronsprecher
Michael Roll Poster
Alle Bilder und Videos zu Michael Roll

Leben & Werk

Michael Roll schaffte 1994 als junger Kriminalassistent Axel Hübner in der Sat1-Krimi-Reihe „Der König“ den Durchbruch als Fernsehschauspieler.

Geboren wurde Michael Roll am 29. April 1961 in München. Als Sohn des bekannten Kameramanns Gernot Roll war er im Filmgeschäft zu Hause und arbeitete bereits während der Schulzeit als Synchronsprecher. Später nahm Roll privaten Schauspielunterricht und spielte 1983 seine erste Hauptrolle im ZDF-Fernsehfilm „Einmal die Woche“. 1989 wurde er für seine Rolle im TV-Zweiteiler „Der Mann im Salz“ als „Bester deutscher Nachwuchsschauspieler“ ausgezeichnet. Populär macht ihn 1994 jedoch die Rolle des Kriminalassistenten Axel Hübner neben Publikumsliebling Günter Strack in der Krimi-Reihe „Der König“. Schnell wurde Roll zu einem der vielseitigsten und meist beschäftigten deutschen Fernsehschauspieler und hatte Haupt- und Gastrollen in zahlreichen Fernsehfilmen, -Serien und -Reihen. Aktuell ist er regelmäßig als Ermittler Boris Noethen in der ZDF-Krimi-Reihe „Kommissarin Lucas“ neben Ulrike Kriener zu sehen. 2009 startete der Kinderfilm „Das Morphus-Geheimnis“ mit Michael Roll in den Kinos.

Michael Roll ist Vater von drei Töchtern. Er lebt getrennt von seiner Frau in der Nähe von München.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare