Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Michael Madsen

Leben & Werk

Er sieht aus wie Elvis‘ großer Bruder und ist einer der besten Gauner, Gangster, Killer und Mafiosi des amerikanischen Kriminalfilms. Mit seiner imposanten Gestalt und dem Gesicht, das eine enorme Ruhe, die man nicht für Lethargie halten sollte, ausstrahlt, beherrscht Michael Madsen die Szene. Als Mr. Blonde spielte er in Quentin TarantinosReservoir Dogs“ die berühmte Szene, in der er einem Opfer zur Musik von „Stuck in the Middle with you“ seelenruhig das Ohr abschneidet. Tarantino wählte ihn auch als eines der Mitglieder der Killer-Brigade, auf die es Uma Thurman in „Kill Bill“ abgesehen hat, aus.

Madsen, 1958 in Chicago geboren, war in John Dahls Neo-noir-Thriller „Kill me again“ der Partner von Joanne Whalley-Kilmer, die ihn mit Val Kilmer betrügt und um seine Beute bringen will. Er war der psychopathische angeschossene Killer in dem Remake von Sam PeckinpahsThe Getaway„, wo er die Rolle von Al Lettieri spielte, er war der Don in „Frankie the Fly“ und in „Donnie Brasco“ der Mafioso, für den Al Pacino als alternder „Soldat“ und Johnny Depp als Undercover-Agent arbeiten und der lange nicht an Depps doppeltes Spiel glaubt. Madsen macht aus seinen Kriminellen glänzende Charakterstudien. Auf der anderen Seite des Gesetzes stand er als FBI-Agent in „Fear“ und als Inspektor in dem Science-Fiction-Film „Species 2„, in dem er die Alien-Brut stoisch wie gewohnt zur Strecke bringt. Eine seiner ersten Rollen war der Musikerfreund von Susan Sarandon in Ridley Scotts Road-Movie-Klassiker „Thelma und Louise“. Madsen spielte ebenfalls im Fernsehen und in zahlreichen B-Movies, die nicht an die Qualität seiner stets makellosen Darstellung heranreichen.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare