Wolfgang Panzer dreht zurzeit in Lettland das moderne Remake des autobiographischen Anti-Kriegs-Romans „Die Brücke“ von Gregor Dorfmeister. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich 30 Tage und finden in Kuldigo/Lettland statt.  In dem Film nach dem Drehbuch von „Das Spinnennetz“-Autor Wolfgang Kirchner führen sieben Schüler einen aussichtslosen Kampf um die letzte Bastion ihrer Stadt im Zweiten Weltkrieg. In den Hauptrollen spielen die Nachwuchstalente François Göske , Lars Steinhöfel, Robert Höller, Florian Heppert, Daniel Axt, Toni Deutsch und Alexander Becht. Zur Story:

April 1945 - Hitlerdeutschland steht vor der Kapitulation. Die Wehrmacht mobilisiert die letzten Kräfte, unter ihnen auch sieben 16-jährige Schüler: Walter (Lars Steinhöfel), der überhebliche Frauenheld und Sohn des örtlichen NSDAP-Vorsitzenden, will es seinem herrischen Vater (Michael Lott) zeigen. Er hat Walters heimliche Liebesbeziehung mit seiner Lehrerin verraten. Die engagierte Pädagogin riskiert alles, um ihren jungen Geliebten von dem sinnlosen Unterfangen fernzuhalten - doch Walter will sich als Gruppenführer durchsetzen. Der zurückhaltende Albert (François Göske) hat in seiner Heimatstadt im Bombenhagel den Bruder verloren und bei der Familie der hübschen Mitschülerin Paula (Paula Schramm) als Flüchtling Unterschlupf gefunden - und die erste große Liebe. Vom Krieg will er eigentlich nichts wissen. Doch bald wird er von Walters draufgängerischer Art mitgerissen. Siegi (Florian Heppert), Jürgen (Daniel Axt), Karl (Toni Deutsch), Ernst (Alexander Becht) und Klaus (Robert Höller) wittern vor allem das große Abenteuer. Gemeinsam sollen die Freunde die Brücke vor den Toren der Stadt verteidigen. Was als unwichtige Mission geplant war, entpuppt sich schnell als Kampf um Leben und Tod: Die Amerikaner rücken näher und eröffnen das Feuer. Unter Walters Kommando können die Jugendlichen einen Tag lang die letzte Bastion der Stadt halten. Mutig und überzeugt kämpfen sie gegen die Übermacht - bis zum letzten Mann. Erst als die Stadt vom Feind eingenommen wird, erkennen Walter und Albert als letzte Überlebende, dass das Unterfangen von Anfang an aussichtslos war … 

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • ProSieben dreht Thriller "Die Bibel des Blutes" mit Jasmin Lord

    ProSieben dreht derzeit den diabolischen Thriller „Die Bibel des Blutes“ mit Esther Schweins und Jasmin Lord (Serie „Verbotene Liebe“) in den Hauptrollen. Im Mittelpunkt der Geschichte steht eine mysteriöse Dozentin und eine schüchterne Medizinstudentin Milla, die bei einer Recherche zufällig ein mittelalterliches Manuskript aus der Zeit der Hexenverfolgung findet. Zusammen mit drei Kommilitoninnen beginnt sie, mit...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Sat.1 präsentiert TV-Komödie "Lichtblau" mit Anette Frier

    Am Dienstagabend, 11. Januar 2011, präsentiert der Sender Sat.1 um 20.15 Uhr den eigenproduzierten TV-Film „Lichtblau - Neues Leben Mexiko“ mit Anette Frier in der Hauptrolle. Die Komödie dreht sich um Barbara, die endlich ihre langersehnte Hochzeitsreise nachholen möchte. Als ihr Mann Thomas nicht mitkommen will, springt kurzerhand ihre Freundin Sandra ein. In Mexiko angekommen, schenkt der Einheimische Pepe Barbara...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Drehbeginn bei "Werner - Eiskalt!"

    „Werner - Eiskalt!“ heißt das neue Kinoabenteuer der berühmt-berüchtigten Comicfigur, das derzeit in Kiel und Umgebung gedreht wird. Das Projekt ist eine Mischung aus Realfilm- und Animationssequenzen. Der Erfinder und Comiczeichner von Werner, Brösel alias Rötger Feldmann, übernimmt die Regie der Zeichentrickszenen. Feldmann spielt sich selbst als Brösel in den Realfilmteilen, weitere Rollen übernehmen Richard...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Das Erste: Drehstart von zwei Fernsehfilmen

    Am 13. November 2007 haben die Dreharbeiten zu zwei Fernsehfilmen für Das Erste begonnen.In „Wenn wir uns begegnen“ spielen neben Uwe Kockisch u. a.Muriel Baumeister, Stephan Kampwirth, Esther Zimmering, Michael Gwisdek und Rosemarie Fendel mit. Gedreht wird voraussichtlich noch bis zum 13. Dezember 2007. Der Film spielt am Heiligabend. In der Notaufnahme einer Klinik bereitet man sich auf eine turbulente Nacht vor...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare