Das ZDF plant eine Fortsetzung zur TV-Komödie „Vorzimmer zur Hölle“ mit Henriette Richter-Röhl.Der Star aus der ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“ wird wieder gemeinsam mit Andreas Pietschmann als ungleiches Paar vor der Kamera stehen. Unter der Regie von Michael Keusch werden sie an der Seite von Heidelinde Weis, Ivonne Schönherr, Andreas Guenther, Eleonore Weisgerber, Elsemarieke de Vos und Thomas Balou Martin vor der Kamera stehen. Das Drehbuch schreibt „Girl Friends“-Erfinder Christian Pfannenschmidt und setzt dort an, wo der erste Teil aufhört: Die Chefsekretärin Jule Engelhardt und ihr Chef Phillip Richter sind inzwischen ein Paar, was in der Firma aber keiner wissen soll. An Jules erstem Arbeitstag als Chefsekretärin stehen große Veränderung im internationalen Kosmetikkonzern Winter an. Der Konzern hat einen neuen Besitzer und Phillip muss ihm als Geschäftsführer Rede und Antwort stehen. Darüber hinaus erwartet Jule ein Wiedersehen mit der Sekretärin Kim Kerner, die ihr das Leben schwer macht.Die Dreharbeiten der Komödie „Vorzimmer zur Hölle 2“ beginnen in dieser Woche in Berlin, ein Sendetermin ist jedoch noch nicht bekannt.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare