Michael Bays Poster

"Avatar"- und "Transformers"-Macher drehen Hänsel und Gretel in 3D

Ehemalige BEM-Accounts  

Es war einmal … märchenhafte Ruhe im Wald. Damit ist’s vorbei, denn Michael Bays „Transformers“-Sprengmeister begleiten „Hänsel und Gretel“ zum Hexenhäuschen.

Michael Bay ("Transformers") und Joseph C. Pepe ("Avatar") machen aus Hänsel und Gretel ein 3D-Action-Spektakel Bild: Paramount/Fox

Es sind nur wenige Zeilen, die „The Institute“, Michael Bays Filmproduktionfirma da veröffentlicht hat, aber sie haben es in sich: „Hänsel und Gretel in 3D ist eine actiongeladene, mit vielen Spezialeffekten ausgestattete Version des Märchenklassikers der Gebrüder Grimm.“ Aber hallo!

Was immer Michael „Kawumm“ Bay da ausheckt, es wird optisch was hermachen. Mit an Bord der skurillen Produktion ist nämlich Joseph C. Pepe. Der Designer zeichnete für die Figuren in „Avatar – Aufbruch nach Pandora“ verantwortlich. „Hänsel und Gretel in 3D“ soll aber kein Animationsfilm werden. „The Institute“ betont in der Ankündigung, dass echte Schauspieler zum Einsatz kommen. Drehbeginn ist im Frühjahr 2011 – und zwar in Deutschland.

‚Teutonische Wesen‘ jagen „Hänsel und Gretel in 3D“

Lichtes Entsetzen unter Märchenfans und „Transformers„-Hassern könnte ein Nebensatz der Verlautbarung auslösen. Das Häuschen aus Pfefferkuchen fein samt warzennasiger Hexe darin ist Michael Bay nämlich nicht genug. Für einen zünftigen Rumble in the German Jungle brauchen Hänsel und Gretel ein Upgrade: „Außerdem zeigt der Film die legendären Kreaturen der deutschen Mythologie.“ Von ‚teutonischen Wesen‘ ist die Rede. Nanu? Wen will er denn „Hänsel und Gretel“ noch auf den Hals hetzen? Siegfrieds Lindwurm, Rübezahl, Loddar Matthäus … ?

UPDATE: Jetzt gibt’s das erste Promo-Motiv:

"Wenn Du Dich im Wald verirrst, könntest Du Dich darin selbst finden" - so rühren die Macher die Werbetrommel für "Hänsel und Gretel in 3D" Bild: Kalliope Films

Hat dir ""Avatar"- und "Transformers"-Macher drehen Hänsel und Gretel in 3D" von Ehemalige BEM-Accounts gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

News und Stories

Kommentare