Michael Apted

Michael Apted

Leben & Werk

Seinen größten Erfolg erzielte der britische Regisseur Michael Apted mit 007: Der dritte Einsatz von Pierce Brosnan als Geheimagent James Bond in “Die Welt ist nicht genug” brach 1999/2000 den Rekord der Vorgänger. Dabei ist der 1941 geborene Apted kein typischer Bond- oder Action-Regisseur; er wuchs allerdings mit der Serie auf und profilierte sich als Regisseur von Thrillern. Der Jurist Apted kam vom Fernsehen, wo auf über 60 Serien, Programme für Kinder, Fernsehversionen von Bühnenstücken und Dokumentarfilme zurückblicken konnte. Sein Regiedebüt gab er 1972 mit dem Kriegsdrama “Desertiert” (mit Glenda Jackson und Oliver Reed), dem der Rock’n’Roll-Film “Stardust” um die Schattenseiten des Glam-Rock, programmatisch mit David Essex und Adam Faith besetzt, folgte. Musik-Themen blieb Apted mit “Nashville Lady“, in dem Sissy Spacek die Country-&-Western-Sängerin Loretta Lynn spielte, ebenso verhaftet wie auch mit dem Konzertfilm um Sting, “Bring on the Night”, der ihm einen Grammy einbrachte, oder der Dokumentation über den sowjetischen Rock-Star Boris Grebenshikow. Im Thriller-Genre arbeitete Apted noch intensiver: er inszenierte “Der aus der Hölle kam” (mit Stacy Keach) und den nostalgischen Krimi “Das Geheimnis der Agatha Christie” (mit Vanessa Redgrave als Krimiautorin in heimlicher Liebschaft). In dem Welterfolg “Gorky Park” (nach Martin Cruz Smiths Roman) treten William Hurt als sowjetischer Polizist und Lee Marvin als Zobelschmuggler innerhalb einer komplizierten Mordgeschichte gegeneinander an, in dem Gerichtsfilm “Das Gesetz der Macht“, prallen Gene Hackman und Mary Elizabeth Mastrantonio als Vater und Tochter und gegnerische Anwälte aufeinander, die Mord-Recherche “Halbblut” (mit Val Kilmer als halbindianischem FBI-Agenten) spielt in einem indianischen Reservat, und im Mediziner-Thriller “Extrem – mit allen Mitteln” treffen Gene Hackman und Hugh Grant aufeinander. Seine größten Erfolge erzielte Apted mit Sigourney Weaver als Primatenforscherin Dian Fossey in dem halbdokumentarischen Spielfilm “Gorillas im Nebel” und mit Jodie Foster als weiblichem Wolfskind “Nell”, der beiden Schauspielerinnen eine “Oscar”-Nominierung einbrachte. Zwischen seinen Spielfilmen war Apted als mehrfach ausgezeichneter Dokumentarist tätig, dessen Lebenswerk die 1963 begonnene “35 Up”-Serie ist, die das Leben von 14 britischen Schulkindern verfolgt, die alle sieben Jahren aufgesucht werden, und die vergleichbar ist mit dem “Golzow”-Projekt der deutschen Dokumentaristen Barbara und Wilfried Junge.

Nach der Buchvorlage von Robert Harris castete Apted Dougray Scott und Kate Winslet für seinen Thriller “Enigma – Das Geheimnis“. Der britische Geheimdienst beauftragt den Mathematiker Tom, den Enigma-Code der deutschen Marine zu dechiffrieren, gleichzeitig sucht dieser seine verschwundene Geliebte Claire. Apted führte u. a. Regie bei der TV-Serie “Rom”, die 2006 Emmys für Ausstattung, Kostüme und Spezialeffekte erhielt. Die Produktionskosten waren erheblich; so baute man einen Teil des antiken Roms in der Nähe der italienischen Hauptstadt nach. Mit dem Historiendrama “Amazing Grace” inszenierte er nach einem Drehbuch von Steve Knight die Geschichte von William Wilberforce (Ioan Gruffudd), der sich für die Abschaffung der Sklaverei im Empire einsetzte. John Newton wurde von Albert Finney dargestellt

2007 wurde Michael Apted erneut als Präsident der Regiegewerkschaft DGA (Directors Guild of America) seines Amtes bestätigt. Er ist mit Jo Apted verheiratet und hat zwei Kinder.

Bilder

News & Stories

  • "Unlocked": Michael Apted dreht Spionage-Thriller mit Noomi Rapace

    Für Regisseur Michael Apted wird Noomi Rapace ("Millennium-Trilogie") zur CIA-Agentin, die einen Anschlag auf London verhindern soll. Mit dabei sind Orlando Bloom und Michael Douglas.

  • Nervosität in Narnia
    • 0

    Nervosität in Narnia

    Nur dank der Finanzkrise kommt der dritte Narnia-Film "Die Reise auf der Morgenröte" doch noch ins Kino. Die Chronik einer denkwürdigen Filmentstehung.

  • Michael Petroni neuer Drehbuchautor für 3. "Narnia"-Film

    “Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte” hat einen neuen Drehbuchautor: Michael Petroni (“Die Königin der Verdammten”) löst Richard LaGravanese ab bei dem 3. Film der Fantasyreihe nach den Romanen von C.S. Lewis. Das Projekt von Walden Media und Fox 2000 soll im Sommer gedreht werden und an Weihnachten 2010 in die Kinos kommen. Als Regisseur ist Michael Apted an Bord. In “Die Reise auf der Morgenröte”...

Filme und Serien

Weitere Stars

Kommentare