Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Melanie Griffith
  4. News
  5. Jessica Simpson als gerissene Sekretärin

Jessica Simpson als gerissene Sekretärin

Ehemalige BEM-Accounts |

Melanie Griffith Poster
© Kurt Krieger

Fingernägel lackieren, in der Sonne baden, mit dem Hündchen Gassi gehen - das Leben von Jessica Simpson hat wenig mit einem normalen Bürojob zu tun.

Benutzt bald Tippex statt Nagellack: Jessica Simpson Bild: Kurt Krieger

Aber in der Rolle des einfachen, hart arbeitenden Mädchens aus der Mittelschicht gefällt Jessica sich scheinbar. Im Herbst kommt sie mit „Employee of the Month“ in die US-Kinos. Darin spielt die 26-Jährige eine Supermarktkassiererin, die ihren männlichen Arbeitskollegen den Kopf verdreht.

Nun möchte die Superblondine, die sonst eher durch wenig intelligente Sprüche in ihrer TV-Serie „Newlyweds“ auffiel, ihre Karriere als ernst zu nehmende Schauspielerin vorantreiben und endlich eine anspruchsvolle Hauptrolle übernehmen.

Im Remake der Yuppie-Komödie „Die Waffen der Frauen“ möchte sie die gerissene Sekretärin Tess McGill spielen - diese Rolle hatte 1989 bereits Melanie Griffith großen Ruhm und sogar einen Golden Globe eingebracht.

Chefin wird in die Pfanne gehauen

Die 80er-Jahre-Komödie erzählt, wie Tippse Tess bei der knallharten Unternehmensberaterin Katherine, im Original gespielt von Sigourney Weaver, eine Anstellung findet. Als Tess den Vorschlag macht, eine Fusion zweier Firmen in die Wege zu leiten, gibt Katherine diese Idee als ihre eigene aus. Doch die ehrgeizige Tess bekommt ihre Chance, als sie Katherine nach einem Skiunfall vertreten soll…

Jessica Simpson als gewitzte Bürokraft? Wir werden es erleben, sobald alle Verträge unterzeichnet sind und ein Regisseur gefunden worden ist.

News und Stories