Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Mel Gibson
  4. News
  5. Mel Gibson rächt sein totes Kind

Mel Gibson rächt sein totes Kind

Ehemalige BEM-Accounts |

Mel Gibson Poster
© Constantin

Lange Zeit war es still um ihn, doch jetzt ist er zurück.

Mel Gibson versucht's wieder in Hollywood Bild: Constantin

Knapp eineinhalb Jahre nach seinem Alkohol-Skandal hat Mel Gibson ein neues Jobangebot angenommen: Er spielt die Hauptrolle in der Verfilmung der BBC-Miniserie „Edge of Darkness„, die 1985 britische Thriller- und Science-Fiction-Fans in Verzückung versetzt hat. Regie führte damals „Casino Royale„-Macher Martin Campbell.

Die Story erzählt vom Polizisten Ronald Craven (Gibson), dessen Tochter als Umweltschützerin aktiv ist. Als sie vor seinen Augen erschossen wird, will Craven die Drahtzieher finden. Dabei erfährt er nicht nur, dass seine Tochter eine Öko-Terroristin war, sondern gerät auch in eine groß angelegte Plutonium-Verschwörung auf höchster Ebene.

Jagd auf die Bösewichte

„Edge of Darkness“ machte 1985 die Ängste der Bevölkerung vor einem atomaren GAU zum Thema - ein Jahr vor der Tchernobyl-Katastrophe. Ein weiterer Clou der Miniserie war die Verquickung verschiedener Genres: Von Science-Fiction über Mystery bis zum Thriller-Element war alles mit dabei. Ob diese Mischung auch Mel Gibsons Karriere wieder ins Laufen bringt, werden wir sehen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare