Kevin Smith und "Die Passion der Ladenhüter"

Ehemalige BEM-Accounts |

Mel Gibson Poster

„Meine Mom bumst seit 30 Jahren einen Toten. Ich nenne ihn ‚Dad‘.“

Nur weil sie Dich bedienen, heißt das nicht, dass sie Dich auch mögen… Bild: Delphi

Mit solchen Sprüchen nölten sich die schrägsten Verkäufer aller Zeiten ins Herz des Independent-Publikums. In „Clerks - Die Ladenhüter“ sinnierten ein Supermarkt-Knecht namens Dante und ein Videothekensklave namens Randall über Sex, Tod und den Sinn des Lebens. Vor allem aber über Sex.

Ach ja, nebenbei arbeiteten sie auch noch ein bisschen, immer treu nach ihrer Devise: „Der Job wäre toll, wenn da nicht die verdammten Kunden wären!“

Das schräge Schwarzweiß-Kleinod markierte das Kinodebüt von Kevin Smith als Drehbuchautor, Regisseur, Produzent und Darsteller in Personalunion - und den Beginn seiner „Karriere“ als Independent-King: „Clerks“ kostete 27.000 Dollar, spielte aber an der Kinokasse, nach großem Kritikerlob bei Robert Redfords Sundance Festival ’94, sensationelle drei Millionen ein.

Der Kunde am Kreuz?

Bilderstrecke starten(190 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Mel Gibson

Grund genug, endlich eine Fortsetzung zu machen: Miramax brachte schon den ersten Teil ins Kino und hat nun Grünes Licht für „The Passion of the Clerks“ gegeben, der zehn Jahre nach Teil eins spielt. Ähnlichkeiten des Titels mit Mel Gibsons Bibelepos sind sicher kein Zufall und vielleicht ein erster Hinweis darauf, wer von Dante und Randall diesmal sein Fett abbekommt.

Die Hauptdarsteller Brian O’Halloran und Jeff Anderson haben schon zugesagt, die erste Klappe soll im Januar 2005 fallen. Mit ziemlicher Sicherheit gibt’s dann auch ein Wiedersehen mit den Kleindealern Jay (Jason Mewes) und Silent Bob, gespielt von Smith höchstpersönlich.

„Clerks“ war der erste Auftritt des kultigen Slacker-Duos, das Smith auch in „Chasing Amy“ und „Dogma“ auftreten ließ und das mit „Jay & Silent Bob schlagen zurück“ sogar seinen eigenen Film bekam.

Unklar ist allerdings, was nun aus dem Zeichentrick-Projekt „Clerks: Sell out“ wird. Die TV-Serie um Dante und Randall war zwar nach gerade mal zwei Folgen wieder abgesetzt worden, aber der Kinofilm dazu war beschlossene Sache.

Aber eigentlich muss man das „Danteversum“, wie die Fans sagen, ohnehin live erleben!

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Mel Gibson
  5. Kevin Smith und "Die Passion der Ladenhüter"