Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Meghan Markle
  4. Disney+: Meghan Markle führt durch die Doku „Elephant“

Disney+: Meghan Markle führt durch die Doku „Elephant“

André Gabriel |

© imago images / PA Images / Disney

Die Ehefrau von Prinz Harry arbeitet mit Disney zusammen und leiht der Natur-Dokumentation „Elephant“ ihre Stimme.

Der Wirbel um Meghan Markle war zuletzt groß. Im britischen Königshaus aber nicht im positiven Sinne. Markle und ihr Ehemann Prinz Harry hatten öffentlich verkündet, dass sie ihre Rollen innerhalb der Königsfamilie aufgeben werden – in der Presse hat sich der Kunstbegriff „Megxit“ etabliert. Wie Variety beichtet, hat Herzogin Meghan dafür eine Rolle in der Filmbranche übernommen: für die Doku „Elephant“ von Disneynature.

Die „Suits“-Darstellerin führt als Erzählerin durch den Dokumentarfilm, der am 3. April bei Disney+ Premiere feiert. Das Studio selbst hat kürzlich Tweets gepostet und Meghan Markle mit dem Natur-Projekt in Verbindung gebracht:

Der andere Twitter-Post von Disneynature zeigt Ausschnitte aus „Elephant“:

Bereits zu Jahresbeginn wurde gemunkelt, als Gerüchte über eine Zusammenarbeit zwischen Markle und Disney aufkamen. Zu dem Zeitpunkt war nicht bekannt, um welches Projekt es sich handelt. Die Bombe ist jetzt geplatzt: Meghan fungiert als Synchronsprecherin für eine Doku über Elefanten, die exklusiv bei Disney+ zu sehen sein wird.

Disney+ könnt ihr hier einfach kostenlos testen

Als Gegenleistung, heißt es, werde der Disney Conservation Fund einen unbekannten Betrag an Elephants Without Borders spenden. Die Organisation ist in Botswana tätig und setzt sich für den Schutz von Elefanten ein. Hier deutet sich eine mögliche Strategie der königlichen Eheleute an. Es bleibt abzuwarten, ob solche Engagements auch in Zukunft mit karitativen Aktionen verbunden werden.

Hast du schon ein Abo bei Disney+?

Noch mehr Natur-Dokus auf Disney+

„Elephant“ wurde von Mark Linfield inszeniert. Der Filmemacher hat bereits Erfahrung mit Disneynature-Projekten: Im Jahr 2012 entstand unter seiner Regie der Film „Schimpansen“ und 2015 drehte er „Im Reich der Affen“. Für die Elefanten-Doku hat Linfield mit Vanessa Berlowitz und Alastair Fothergill zusammengearbeitet.

„Elephants“ ist nicht die einzige Natur-Dokumentation, die Anfang April ihre Premiere beim neuen Streamingdienst Disney+ feiert. „Dolphin Reef“ wird ebenfalls am 3. April ins Programm aufgenommen – im vierzehnten Dokumentarfilm unter dem Banner von Disneynature ist die Stimme von Schauspielerin Natalie Portman („Black Swan“) zu hören. Auch „Penguins“ (Kinostart 2019) wird an dem Tag als Stream debütieren.

Auch in anderen Disney-Filmen spielen Tiere eine wichtige Rolle. Doch kennt ihr sie alle?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare