Max Raabe

Schauspieler • Synchronsprecher
Max Raabe Poster
Alle Bilder und Videos zu Max Raabe

Leben & Werk

Der deutsche Sänger und Orchesterleiter Max Raabe kommt am 12. Dezember 1962 in Lünen zur Welt. Er wächst in Paderborn auf, wo er erste Erfahrungen als Chorsänger macht. Im Alter von achtzehn Jahren zieht er nach Berlin und beginnt, auf kleinen Bühnen erste Auftritte zu absolvieren, mit denen er sein Gesangsstudium finanziert. 1986 gründet er das Palast Orchester, welches zunächst als reines Hobby-Projekt einiger befreundeter Musiker betrieben wird. Das Repertoire umfasst Schlager der Zwanziger und Dreißiger Jahre, die meist in der jeweiligen Originalbesetzung dargeboten werden.

Passend zur Musik kleiden sich die Mitglieder des Orchesters stilecht in Frack und Smoking – allen voran Max Raabe, der nicht nur mit seiner pomadeschweren Frisur, sondern auch mit seiner unverkennbaren Knödelstimme und einer antiquierten Gestik ein optisch-musikalisches Gesamtkunstwerk darstellt. Raabe frönt der Vergangenheit auch in verschiedenen Eigenkompositionen. Lieder wie „Kein Schwein ruft mich an“ (1992) klingen wie aus dem Volksempfänger. 1994 wird aus dem ambitionierten Freizeitvergnügen ein Full-Time-Job, als durch einen Auftritt des Palast Orchesters in dem Kinofilm „Der bewegte Mann“ bundesweit der Durchbruch gelingt. Tourneen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden folgen, daneben tritt Raabe auch immer wieder als Solist auf, begleitet von dem Pianisten Christoph Israel.

Die Wiederentdeckung der Musik der Comedian Harmonists tut ein Übriges, und bald wird der Zeitreisende Raabe mit seinem beschwingten Klangkörper zur Institution. Nur selten geht er seinem eigentlich erlernten Beruf, dem klassischen Gesang nach, etwa 1999 als Meckie Messer in eine CD-Produktion von Berthold Brechts „Drei-Groschen-Oper“. 2005 debütiert Max Raabe unter großem Applaus in der New Yorker Carnegie Hall. Im Dezember desselben Jahres spielt er bei der Hochzeit des US-Schockrockers Marilyn Manson zum Tanztee auf.

Filme und Serien

Bilder

Kommentare