Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Matthias Schweighöfer
  4. News
  5. Matthias Schweighöfer und Joko Winterscheidt rufen Produktionsfirma ins Leben

Matthias Schweighöfer und Joko Winterscheidt rufen Produktionsfirma ins Leben

Patrick Fey |

Matthias Schweighöfer Poster
© Warner Bros. Pictures Germany

Wenn zwei der beliebtesten Unterhaltungskünstler Deutschlands zusammenarbeiten, sorgt das naturgemäß für Aufsehen. So auch im Fall Joko Winterscheidt und Matthias Schweighöfer, die nun, gemeinsam mit Peter Olsson und Nicolas Paalzow, die Produktionsfirma “Creative Cosmos 15“ gründeten.

Für Nicolas Paalzow, der bis Oktober 2015 Geschäftsführer von Sat1 war, war die Pause vom Mediengeschäft nur von ausgesprochen kurzer Dauer. Wie er im Interview mit DWDL nun bekanntgab, sei die sich nun bietende Gelegenheit zu günstig gewesen, um sie nicht wahrzunehmen. Auf die Idee Matthias Schweighöfers und Joko Winterscheidts hin, die schon seit Jahren über das Geschäft hinaus eine Freundschaft verbindet, sei es nun zu einem entscheidenden Schritt gekommen.

Die beiden Medienprofis hatten bereits vor Jahren eine gemeinsame Firma gegründet und nehmen nun einen neuen Anlauf. Unter dem Titel “Creative Cosmos 15“ wollen Schweighöfer und Winterscheid künftig unter einem Dach gemeinsame Projekte realisieren. Als Gesellschafter sind Joko Winterscheidts PeJay GmbH und Matthias Schweighöfers Pantaleon Entertainment an Bord. Laut Paalzows Aussage hin wurde das Projekt auf die Initiative Peter Olssons hin forciert. Olsson ist langjähriger Partner und Manager Winterscheids, mit dem er schon bei PeJay zusammenarbeitet. Dem Medienexperten Paalzow zufolge bietet “Creative Cosmos 15“ beste Grundlagen, um die Arbeit der beiden Unterhaltungskünstler unter einem Dach zu bündeln.

Was genau macht “Creative Cosmos 15“ eigentlich?

Doch was genau will das frisch aus dem Boden gestampfte “Creative Cosmos 15“ nun eigentlich anbieten? Darauf gab Paalzow erste Antworten. Demnach gäbe es Pläne für zwei serielle, fiktionale Projekte, für die Schweighöfer und Winterscheidt zusammen vor der Kamera stehen sollen. Darüber hinaus will das Unternehmen auch Konzepte realisieren, die unabhängig von den beiden bekannten Gesichtern funktionieren sollen. Paalzow zufolge wolle man sich auf “kreative Ideen, neue Talente und alle Möglichkeiten, die die digitale Transformation mit sich bringt“ konzentrieren. Konkret bedeutet das: Engagements in Werbung, Film- und Fernsehproduktion sowie Beratung von Talenten und Celebritys. In allen Bereichen könne das Unternehmen bereits auf Experten setzen, so Paalzow.

Der Medienexperte gab auch zu verstehen, dass die Unternehmen Winterscheidts (PeJay) und Schweighöfers (Pantaleon Entertainment) unabhängig des neuen Zusammenschlusses weiter separat tätig sein werden. Demnach wird die neue Firma Schweighöfers zukünftigen Film-Engagements ebenso wenig im Weg stehen wie der kürzlich angekündigten Amazon-Serie “Wanted“. Auch Jokos diverse TV-Verpflichtungen wie das regelmäßig laufende “Circus HalliGalli“ wird der neue Schritt laut Paalzow nicht beeinflussen.

News und Stories