Alle Bilder und Videos zu Martin Gies

Leben & Werk

Martin Gies hat sich vor allem als Krimi-Autor und -Regisseur einen Namen gemacht. So lieferte er unter anderem die Drehbücher zu legendären Schimanski-Krimis wie „Das Mädchen auf der Treppe“ (1982) und „Zabou“ (1987).

Martin Gies wurde am 2. November 1951 in Lüdenscheid geboren. Sein älterer Bruder ist Hajo Gies, der ebenfalls als Regisseur tätig ist. Martin Gies machte 1971 sein Abitur in Aachen und begann noch im gleichen Jahr ein Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Während seines Studiums arbeitete Gies als Regieassistent. Von 1975 bis 1979 schrieb er als freier Autor Drehbücher, unter anderem für die „Tatort“-Reihe. Zwischen 1979 und 1980 war Gies als Dramaturg und Produzent bei der Bavaria beschäftigt. Inzwischen ist er als freier Regisseur und Autor für das deutsche Fernsehen tätig. 1984 inszenierte er mit dem Psychodrama „Danni“ seinen ersten Fernsehfilm. Es folgten weitere Fernsehfilme wie „Ich, der Boss“ (1995) mit Jan Josef Liefers oder „Höllische Nachbarn – Nur Frauen sind schlimmer“ mit Anna Loos und Esther Schweins (1999) sowie zahlreiche Krimis aus populären Reihen wie „Peter Strohm„, „Tatort“, „Ein Fall für zwei“, „Wilsberg“ oder die kurzlebige Urlaubskrimi-Serie „Unser Mann im Süden“ (2008) mit Fritz Wepper. Für einige der Filme lieferte er auch das Drehbuch. Zuletzt verlegte sich Gies allerdings auf TV-Romanzen und inszenierte den Film „Liebe mit Hindernissen“ (2010) aus der „Lilly Schönauer“-Reihe sowie die „Inga Lindström“-Verfilmung „Wilde Pferde auf Hillesund“ (2011).

Martin Gies lebt in Köln.

Filme und Serien

Videos und Bilder

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare