Martin Balsam

Martin Balsam

Leben & Werk

Als Vorsitzender der “12 Geschworenen” in seinem zweiten Film begann 1957 die Karriere von Martin Balsam (1919 – 1996), der am Actors’ Studio ausgebildet worden war und auch am Broadway auftrat. Sein “Method Acting” prägte das amerikanische Filmschaffen der 50er und 60er Jahre ebenso wie das seiner Generationskollegen Eli Wallach, Rod Steiger, Karl Malden und Lee J. Cobb. Seine Filmografie umfasst ebensoviele TV-Arbeiten wie Spielfilme, in denen er als geschätzter Nebenrollendarsteller eingesetzt wurde und als solcher 1965 für “Tausend Clowns” mit dem “Oscar” geehrt wurde (für den er nur ein Mal in seiner ganzen Karriere nominiert war). Balsam war der von Anthony Perkins ermordete Detektiv in Alfred Hichcocks “Psycho” und der Kommandant der Fliegerstaffel in “Catch-22″. In den 70er Jahren spielte Balsam häufig in europäischen, vor allem italienischen Filmen Rollen als Richter, Kommissar oder Mafioso in Polit-Thrillern von Damiano Damiani (“Der Clan, der seine Feinde lebendig einmauert”). Komisch mit grimmigem Unterton war er der Böswicht mit Arm-Prothese in Enzo G. Castellaris komischem Italo-Western “Zwiebel-Jack räumt auf” an der Seite von Franco Nero.

Bilder

Filme und Serien

Weitere anzeigen

Weitere Stars

Kommentare