Marleen Lohse

Marleen Lohse

Leben & Werk

Marleen Lohse wurde 1998 als Julia “Hexe” Clement in der Kinderserie “Die Kinder vom Alstertal” bekannt. Die ehemalige Kinderdarstellerin mit den auffallend roten Haaren ist seitdem in den Bereichen Film, Fernsehen und Theater präsent.

Marleen Lohse wurde am 28. Februar 1984 im niedersächsischen Soltau geboren. Sie sammelte in der Theater AG ihres Gymnasiums erste Erfahrungen als Schauspielerin und trat bereits als Schülerin in verschiedenen Fernsehserien auf. Im Alter von 14 Jahren ergatterte sie die Rolle der Julia Clement, genannt “Hexe”, in der Kinderserie “Die Kinder vom Alstertal”. Daneben hatte sie Gastauftritte in verschiedenen TV-Serien wie “Bella Block” oder “Wilde Jungs”. In der Teenie-Komödie “Küssen verboten, Baggern erlaubt” (2003) spielte sie die weibliche Hauptrolle der Julia. Nach dem Abitur gönnte sich die rothaarige Nachwuchsdarstellerin erst einmal eine Weltreise. 2006 zog sie nach Berlin und begann ein Studium an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf in Potsdam Babelsberg, das sie 2010 mit dem Diplom abschloss. Bereits während des Studiums stand sie regelmäßig in Hochschul-Theateraufführungen auf der Bühne, hatte eine wiederkehrende Rolle in der TV-Serie “Soko Leipzig” und spielte sogar ihre erste kleine Kinorolle in der Komödie “Vollidiot” (2007). Weitere Kinorollen folgten, etwa in “Résiste – Aufstand der Praktikanten” (2008), “Maria, ihm schmeckt’s nicht” (2009) und “Zimmer 205 – Traust du dich rein?” (2010). Ihre erste Kino-Hauptrolle spielte Lohse in Thorsten Wackers romantischer Komödie “Kein Sex ist auch keine Lösung” (2011). Zuletzt hatte die Berliner Schauspielerin eine kleine Rolle in der US-Produktion “The Fifth Estate” über den Wikileaks-Mitbegründer Daniel Domscheit-Berg, die 2013 in die Kinos kommt. Fernsehzuschauer kennen Marleen Lohse aus vielen Gastauftritten in Krimi-Serien wie “Tatort” und “Soko Leipzig”. Außerdem spielte sie in der Frank-Schätzing-Verfilmung “Mordshunger” (2008) und den Märchen-Verfilmungen “Das tapfere Schneiderlein” (2008) sowie “Das blaue Licht” (2010). Zu den aktuelleren Projekten gehören das TV-Drama “Tsunami – Das Leben danach” (2011) und das Stasi-Drama “Deckname Luna” (2012 ). Im Mai 2013 starteten in Prag die Dreharbeiten für die Folge “Elisabeth I. – Verheiratet mit England” aus der Doku-Reihe “Frauen, die Geschichte machten” unter der Regie von Christian Twente. Neben ihren Film- und Fernsehrollen spielt Marleen Lohse regelmäßig Theater, zuletzt an den Kammerspielen Bonn und am Ballhaus Naunynstraße in Berlin.

Marleen Lohse wurde 2010 beim Theatertreffen deutschsprachiger Schaulspielstudierender gemeinsam mit ihren Kollegen mit dem Ensemblepreis für Sam Shephards “Lügengespinst” ausgezeichnet. Die Schauspielerin lebt in Berlin.

Bilder

News & Stories

  • Drehstart für die romantische Komödie "Kein Sex ist auch keine Lösung"

    Im Jahr 2008 landete Mia Morgowski mit ihrem Roman "Kein Sex ist auch keine Lösung" einen Überraschungshit. Unter dem selben Titel verfilmt nun Torsten Wacker, bisher bekannt für seine Werbespots, die romantische Komödie. Dabei kann er sich über einen hochkarätigen Cast freuen. Unter anderem Corinna Harfouch, Hannelore Elsner und Armin Rhode werden gemeinsam vor der Kamera stehen. Dabei dreht sich die Geschichte...

Filme und Serien

Weitere Stars

Kommentare