Mark Ruffalo

Schauspieler • Producer • Sprecher • Regisseur • Drehbuchautor
Mark Ruffalo Poster
Alle Bilder und Videos zu Mark Ruffalo

Leben & Werk

Der vielseitige amerikanische Schauspieler versteht in Haupt- und Nebenrollen in Independentfilmen wie „Can a Song Save Your Life?“ ebenso wie in Popcorn-Movies, etwa als Bruce Banner in „Avengers“, zu überzeugen. Der Mann mit dem stechenden Blick, den leicht gekräuselten Haaren und den breiten Lippen jagte als Police Inspector wie besessen den „Zodiac“-Killer in David Finchers gleichnamigem Serienkiller-Thriller (2007), wurde als Undercover Cop vom Killer Tom Cruise in Michael Manns L.A.-Mord-Odyssee „Collateral“ (2004) erschossen und kämpfe als Gefreiter Pappas an der Seite von Nicolas Cage in John Woos Weltkrieg-II-Meisterwerk „Windtalkers“ (2002). Auf der anderen Seite des Genrespektrums war Mark Ruffalo als verwitweter Architekt in der romantischen Komödie „Solange du da bist“ (2005) in Ärztin und Oscar-Preisträgerin Reese Witherspoon verliebt, spielte den Bruder von Oscar-Preistägerin Kate Winslet im Politdrama „Das Spiel der Macht“ (2006) und versuchte vergeblich, als Techniker den Erinnerungsscanner in Rod Luries Skurrilmärchen „Vergiss mein nicht!“ (2003) zu reparieren.

Mark Ruffalo war bereits ein renommierter Bühnenschauspieler, bevor ihm 2000 mit Kenneth Lonergans Familiendrama „You Can Count On Me„, wo er den energisch durchgreifenden Bruder von Laura Linney spielt, der Durchbruch im Film gelang. Auf der Bühne hatte Ruffalo gelernt, weniger der Methode einfühlsamen Einlebens in eine Person, als der eigenen Intuition zu vertrauen, was sich für seine Filmarbeit auszahlte. So überzeugte er als Cop und Liebhaber von Meg Ryan im Thriller „In The Cut“ (2001), als Ehemann von Naomi Watts im Independent-Drama „We Don’t Live Here Anymore“ (2002), als Misanthrop und Liebhaber der todkranken Sarah Polley in Isabel Coixets Drama „Mein Leben ohne mich“ (2003) und als Freund von Jennifer Garner in der romantischen Komödie „30 über Nacht“ (2004).

Mark Ruffalo wurde 1967 als Sohn eines Malers und einer Friseurin in Kenosha, Wisconsin geboren, wo er mit drei Geschwistern, die alle Friseurberufe ergriffen, aufwuchs. Im Teenageralter zog er mit der Familie nach Los Angeles, wo er nach Abschluss der High School am Stella Adler Konservatorium studierte und Mitbegründer der Orpheaus Theatre Company wurde, für die er als Mädchen für alles schrieb, inszenierte, produzierte und sich um die Technik kümmerte. Er spielte in 20 Filmen (u.a. Ang Lees Bürgerkriegswestern „Ride With The Devil„, 1999), die alle floppten, ging zu über 800 Auditions und verdiente neun Jahre lang seinen Lebensunterhalt als Kellner. Der große Erfolg kam nach einem Treffen mit Drehbuchautor und Dramatiker Kenneth Lonergan, der ihn in seinem umjubelten Stück „This Is Your Youth“ besetzte und ihm die Hauptrolle in seinem Debütfilm „You Can Count On Me“ anvertraute.

Mark Ruffalo wurde für „You Can Count On Me“ als Bester Schauspieler auf dem Filmfestival Montreal und mit dem Preis der Filmkritikerverbandes von Los Angeles ausgezeichnet.

Mark Ruffalo ist seit 2000 mit der Schauspielerin Sunrise Coigney („In the Cut“) verheiratet, mit der er zwei Kinder hat.

Filme und Serien

Bilder

News und Stories

Kommentare