Alle Bilder und Videos zu Margret Homeyer

Leben & Werk

Margret Homeyer begann ihre Schauspielkarriere am Theater. Seit den 50er-Jahren war sie aber auch in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen.

Geboren wurde Margret Homeyer am 7. Oktober 1927 in Hagen in Westfalen. Sie absolvierte die Schauspielschule am Deutschen Theater in Berlin und gehörte dort bis 1961 zum Ensemble. Es folgten Engagements an weiteren großen deutschen Bühnen wie den Städtischen Bühnen Köln, dem Residenztheater in München, dem Hamburger Schauspielhaus und dem Renaissancetheater in Berlin. Außerdem machte die Schauspielerin Karriere vor der Kamera. Zunächst bei der DEFA und dem DFF, wo sie unter anderem in der DEFA-Komödie „Bevor der Blitz einschlägt“ und als FDJ-Sekretärin Jutta Fröhlich in Gerhard Klingenbergs Jugendfilm „Guten Tag, lieber Tag“ von 1961 zu sehen war. Bundesdeutsche Fernsehzuschauer kennen Margret Homeyer aus beliebten Familienserien wie „Diese Drombuschs„, „Rivalen der Rennbahn“ oder „Nesthocker – Familie zu verschenken“. In der Krimi-Reihe „Stubbe – Von Fall zu Fall“ war sie als „Tante Charlotte“ neben Wolfgang Stumph alias Kommissar Stubbe zu sehen. Ihren bislang letzten Kinoauftritt hatte sie als Oma Schlönzke in Hape Kerkelings Komödie „Kein Pardon„.

Die gebürtige Westfälin lebt heute in Hamburg.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare