Alle Bilder und Videos zu Maja Schöne

Leben & Werk

Maja Schöne machte sich vor allem als Bühnendarstellerin einen Namen. Daneben war sie aber auch in einigen beachtenswerten Film- und Fernsehrollen zu sehen. Eine feste TV-Rolle hat sie in den Stuttgarter „Tatort“-Folgen übernommen, wo sie als Ehefrau des Kommissars Sebastian Bootz zu sehen ist.

Maja Schöne wurde 1976 in Stuttgart geboren. Ihre Ausbildung zur Schauspielerin absolvierte sie von 1997 bis 2001 an der Westfälischen Schauspielschule Bochum. Parallel dazu stand sie auf der Bühne des Schauspielhauses Bochum. 2001 wechselte Maja Schöne an das Deutsche Schauspielhaus Hamburg, dessen Ensemble sie bis 2006 angehörte. Gastengagements führten sie außerdem an das Schauspielhaus Zürich, das Staatstheater Hannover und das Schauspiel Köln. 2009 erhielt sie ein Engagement am Thalia Theater Hamburg. Neben der Theaterarbeit wirkte die Schauspielerin regelmäßig in Film- und Fernsehproduktionen mit. Nach ihrem Fernsehdebüt in der ARD-Familienserie „Drei mit Herz“ (2001) unter der Regie von Isabel Kleefeld gehörte sie auch zum Cast von Kleefelds erfolgreichem Spielfilm-Debüt „Schluss mit lustig“ (2001) und ihrem Drama „Königskinder“ (2003). Weitere Fernsehfilme mit Maja Schöne waren Matthias Tiefenbachers Komödie „Das Zimmermädchen“ (2005) und Markus Imbodens Thriller „Mörderische Erpressung“ (2006). Zudem hatte Maja Schöne Rollen in diversen Reihen wie „Der Dicke“, „Polizeiruf 110“, „Die Pfefferkörner“ und „Tatort“. Ihr Kinodebüt hatte sie 2004 in einer kleinen Rolle in Mark Schlichters Krimikomödie „Cowgirl“ (2004). Es folgten weitere Kinofilme wie der Kurzfilm „Dow Jane Index“ (2005), der Episodenfilm „Erster Mai – Das Ende vom Lied“ (2007), die Roman-Adaption „Buddenbrooks – Ein Geschäft von einiger Größe“ (2007), das Drama „Zarte Parasiten“ (2008) sowie die Hauptrolle in Christina Ebelts Kurzfilm „Wannabe“ (2009). 2010 spielte Maja Schöne die Hauptrolle in Brigitte Berteles packendem Spielfilm „Der Brand“ über die Folgen einer Vergewaltigung. Seit 2008 ist die gebürtige Stuttgarterin außerdem in einer festen Rolle in den „Tatort“-Krimis aus Stuttgart zu sehen, wo sie die Ehefrau des Ermittlers Sebastian Bootz alias Felix Klare verkörpert.

Für ihre Leistungen als Schauspielerin wurde Maja Schöne bereits mehrfach ausgezeichnet. So erhielt sie 2002 den Nachwuchsförderpreis der Freunde des Deutschen Schauspielhauses Hamburg. 2008 folgte der Preis als „Beste Darstellerin“ für die Rolle der Brunhild in „Die Nibelungen“ am Schauspiel Köln beim Theaterfestival NRW. Die Schauspielerin lebt derzeit in Hamburg.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare