Bilderstrecke starten(30 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Maggie Grace

Leben & Werk

Amerikanische Schauspielerin und Serienstar. Wie Kollegin Evangeline Lilly ohne Schauspielausbildung, aber dank natürlicher Schönheit und Talent besetzt, wurde Maggie Grace mit der Mystery-Robinsonade „Lost“ (ABC 2004-2009) ein Star. Von Anfang an dabei als reiche Tochter und verwöhntes „hassenswertes“ blondes Biest, das den anderen Überlebenden des Flugzeugabsturzes auf der mysteriösen Südpazifikinsel nicht beisteht, sorgt sie für Zoff, wird gegen Ende der zweiten Staffel (2005) in Episode 33 in die Brust geschossen und stirbt. Nach der Serie hatte Grace keine Schwierigkeiten, Kinorollen zu finden und spielte Hauptrollen in „The Fog - Nebel des Grauens“ und „Der Jane Austen Buch Club“. Im Actionthriller „Taken - 96 Hours“ (2008) wird sie als Tochter von Liam Neeson und Famke Janssen auf der Europareise von einer Schlepperorganisation entführt. In „Malice in Wonderland“ (2009) spielt sie in der in die Gegenwart verlegten Action-Krimi-Fassung von Lewis Carrolls „Alice im Wunderland“ die Hauptrolle der Alice.

Margaret Grace Denig wurde 1983 in Columbus, Ohio als ältestes von drei Kindern geboren, wuchs in Worthington, Ohio auf und zog mit 16 Jahren mit der Mutter, die ihren Berufswunsch unterstützte, nach Los Angeles. Zwei Jahre später debütierte sie in der nie ausgestrahlten TV-Serie „Septuplets“ und gehörte als Titelheldin der Online-Serie „Rachel’s Room“ (2001) zu den ersten Web-Stars. Grace nahm Gastauftritte in Serien wie „Miracles“, „Cold Case“ und „CSI: Miami“ an, hatte eine wiederkehrende Rolle in acht Folgen von „Oliver Beene“ (2004) und wirkte in Nebenrollen in TV-Filmen mit: als Martha Moxley in „Mord in Greenwich“ (2002) und als verhaltensauffällige Tochter von Tom Selleck in „Twelve Mile Road“ (2003).

Maggie Grace spielt in der Komödie „Suburban Girl“ (2007) neben Sarah Michelle Gellar, ist als Allegra Avila, Tochter von Sylvia (Amy Brennerman), eine der „Leseratten“ in „Der Jane Austen Buch Club“ (2007), und gerät im gleichnamigen Remake (2007) von John Carpenters Horrorfilmklassiker „The Fog - Nebel des Grauens“ als Heimkehrerin im Küstenstädtchen in die Ereignisse um die mordenden Geister der toten Seemänner.

Mit dem Ensemble von „Lost“ wurde Maggie Grace 2006 mit dem Screen Actors Guild Award ausgezeichnet.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • Beinharter Trailer zu "Taken 3"

    Beinharter Trailer zu "Taken 3"

    Unter Mordverdacht gejagt schließt Liam Neeson die kernige "Taken"-Trilogie in Höchstform ab.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • "Taken 3": Drehstart mit Liam Neeson, Maggie Grace und Famke Janssen

    Liam Neeson ist derzeit sehr gefragt. Muss er sich im aktuellen Kinofilm "Non-Stop" gegen Terroristen wehren, beginnen noch in diesem Monat die Dreharbeiten für einen weiteren Actioner "Taken 3". In der "96 Hours"-Fortsetzung von Luc Besson sind nun auch Maggie Grace und Famke Janssen wieder mit dabei.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Kehrt Liam Neeson in Taken 3 für 20 Millionen Dollar Gage zurück?

    Der ebenso knallharte wie geradlinige Action-Thriller 96 Hours (Taken) war eine der großen Überraschungen des Jahres 2009. Liam Neeson gab darin den Ex-Agenten Bryan Mills, dessen Tochter Kim (Maggie Grace) von einer albanischen Mädchenschlepperbande während eines Paris-Urlaubs entführt worden war. Ihm blieben exakt 96 Stunden, um sie zu finden. Danach würde die Spur erkaltet sein. Atemlos ging es in der Folge weiter...

    Kino.de Redaktion  

Wird oft zusammen gesucht

Kommentare