Berlinale gibt Kinderfilmfest-Programm bekannt

Ehemalige BEM-Accounts |

Luis Mandoki Poster

Aus insgesamt 22 Ländern kommen diesmal die Filme, die im Rahmen des Kinderfilmfests bei der Berlinale und deren Jugendfilmsektion 14plus gezeigt werden.

Veranstalterangaben zufolge wird das Kinderfilmfest mit dem iranischen Film „Hayat“ von Gholamreza Ramezani eröffnet.

Außerdem stehen auf dem Programm: „The Djarn Djarns“ (Wayne Blair, Australien), „Zhe Ge Jia Qi Te Bie Chang“ (Li Hong, China), „Cirkeline og verdens mindeste superheit“ (Jannik Hastrup), „Min far er bokser“ (Morten Giese), „Skyggen“ (Karla Nielsen), „Odins Oje“ (Maria Mac Dalland, alle Dänemark), „Rain is Falling“ (Holger Ernst, Deutschland), „Die kleine Monsterin kann nicht schlafen“ (Ted Sieger, Alexandra Schatz, Deutschland/Schweiz), „Pelikaanimies“ (Liisa Helminen, Finnland), „Le Chateau des Autres“ (Pier Luc Granjon, Frankreich), „Pilala“ (Theo Papadoulakis, Griechenland), „Does God Play Football?“ (Michael Walker), „How to Make Friends“ (Kara Miller), „Lard“ (Ornette Spenceley), „No Man’s Land“ (Clara Glynn), „Skeleton Woman“ (Edith Pieperhoff, alle Großbritannien), „Sipur Kaits“ (Shmuel Peleg Haimovitch, Israel), „Bazi“ (Gholamreza Ramezani, Iran), „Sen-Nen-Bi“ (Naoki Segi, Japan), „Redzi, Trusi … tetis brauc zu Londonu“ (Nils Skapans, Lettland), „Kerosene Creek“ (Mijke de Jong), „Vent“ (Erik von Schaaik, beide Niederlande), „Ikke naken“ (Torum Lian, Norwegen/Schweden), „Italianetz“ (Andri Krautchuk), „Pro moitschonka“ (Maria Mouat, beide Russland), „Lilla grisen flyger“ (Alicja Jaworski, Schweden), „Wackelkontakt“ (Ralph Etter, Schweiz/Deutschland).

Die Jugendfilmsektion 14plus wird mit „Voces Inocentes“ von Luis Mandoki eröffnet. Hier laufen außerdem: „My Sommer of Love“ (Pawel Pawlikowski, Großbritannien), „The Mighty Celt“ (Pearse Elliott, Großbritannien/Irland), „Lakposhtha ham parvaz mikonand“ (Bahman Ghobadi, Iran/Irak), „Saimir“ (Francesco Munzi, Italien), „Hana to Arisu“ (Shunji Iwai, Japan), „Fjorton Sugar“ (Filippa Freijd, Martin Jern, Henrik Norrthon, Emil Larsso, Schweden), „Popularmusik Fan Vittula“ (Reza Bagher, Schweden/Finnland), und „Falla Vackert“ (Lena Hanno Clyne, Schweden/Norwegen).

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Luis Mandoki dreht "The Winged Boy"

    Der mexikanische Filmemacher Luis Mandoki, der zuletzt Trapped inszenierte, wird bei dem Familienfilm The Winged Boy die Regie übernehmen. Der Film basiert auf einer bisher unveröffentlichten Geschichte der Witwe des britischen Darstellers John Mills und handelt von einem Jungen aus einem irischen Dorf, dem eines Tages Flügel wachsen.

    Kino.de Redaktion  
  • Berlinale gibt Kinderfilmfest-Programm bekannt

    Aus insgesamt 22 Ländern kommen diesmal die Filme, die im Rahmen des Kinderfilmfests bei der Berlinale und deren Jugendfilmsektion 14plus gezeigt werden.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Star-News
  4. Luis Mandoki
  5. Berlinale gibt Kinderfilmfest-Programm bekannt