Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Luc Jacquet

Luc Jacquet


Luc Jacquet, Jahrgang 1967, ist promovierter Zoologe, Journalist, Fotograf, Kameramann und Filmemacher. Sein Langfilmdebüt „Die Reise der Pinguine“ (2005) wurde nicht nur mit dem Oscar ausgezeichnet, sondern avancierte mit 1,5 Mio. Zuschauern sogar zum erfolgreichsten Dokumentarfilm aller Zeiten im deutschen Kino. Der Film brach noch etliche weitere Rekorde. Jacquet wechselte 2007 mit „Der Fuchs und das Mädchen“ das...

Poster
  • Geboren: 05.12.1967 in Bourg-en-Bresse  Frankreich
  • Berufe: Regisseur, Drehbuchautor

Leben & Werk

Luc Jacquet, Jahrgang 1967, ist promovierter Zoologe, Journalist, Fotograf, Kameramann und Filmemacher. Sein Langfilmdebüt „Die Reise der Pinguine“ (2005) wurde nicht nur mit dem Oscar ausgezeichnet, sondern avancierte mit 1,5 Mio. Zuschauern sogar zum erfolgreichsten Dokumentarfilm aller Zeiten im deutschen Kino. Der Film brach noch etliche weitere Rekorde.

Jacquet wechselte 2007 mit „Der Fuchs und das Mädchen“ das Genre und wandte sich dem Spielfilm zu. Die märchenhafte Geschichte handelt von einem kleinen Mädchen, das sich mit einem Fuchs „anfreundet“ und durch ihn die Natur von einer neuen und außergewöhnlichen Seite kennen lernt - nämlich aus der Sicht des Tieres. Die Dreharbeiten fanden in Frankreich, Italien und Rumänien statt.

Bilder