Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. Lone Scherfig

Lone Scherfig

Regisseur • Drehbuchautor
Poster
Bekannt aus:
  • Geboren: 02.05.1959 in Kopenhagen  Dänemark
  • Berufe: Regisseur, Drehbuchautor
Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Lone Scherfig

Leben & Werk

Die dänische Autorin und Regisseurin Lone Scherfig war die erste Frau, die einen „Dogma“-Spielfilm inszenierte. „Italienisch für Anfänger„, bereits der zwölfte Film nach dem 1995 unter anderem von Lars von Trier und Thomas Vinterberg aufgestellten Manifest, wurde ein nationaler Kinoerfolg und schlug die anderen Dogma-Werke an der Kasse. Scherfig nahm die zehn Gebote des „Dogma“-Normenkatalogs (Naturlicht, Handkamera, natürliche Requisiten usw.) nur als Ausgangspunkt und stellte vor allem die Erzählung in den Mittelpunkt. So ist „Italienisch für Anfänger“ eine romantische Komödie um sechs Dänen, die in einer Vorstadt von Kopenhagen bei einem Italienischkurs aufeinandertreffen und nach zahlreichen Liebeswirren in Venedig ihr Glück finden. Der Film gewann 2001 den Silbernen Bären der Berliner Filmfestspiele.

Die hochgewachsene Lone Scherfig wurde 1959 geboren, studierte Regie in Kopenhagen und arbeitete gleichermaßen für Film, Fernsehen, Radio und Bühne. Seit 1984 inszeniert sie Kurzfilme, TV-Filme und Dokumentationen. Ihr erster Spielfilm „Die Geburtstagsreise“ (1990) gewann den Preis der Jury auf dem Festival von Rouen, ihr zweiter Film „Wenn Mama nach Hause kommt“ (1998) erhielt den Großen Preis des Festivals von Montreal sowie den Cinekid Prize in Amsterdam.

Scherfigs Filme drehen sich um die Nöte und Absurditäten des Daseins, denen sie warmherzig, natürlich, mit Mutterwitz und Humor und - in eigenen Worten - „mit viel Liebe“ begegnet. Dies beweist sie auch in der in Glasgow spielenden dänisch-schottischen Koproduktion „Wilbur Wants to Kill Himself„, einer Tragikomödie, die im Unterschied zum Vorgänger „Italienisch für Anfänger“ die Themen Tod und Leben, Schuld und Opferbereitschaft in den Mittelpunkt stellt: Während die Titelfigur Wilbur mehrmals vergeblich versucht, sich das Leben zu nehmen, sind ausgerechnet die Tage seines sich für ihn aufopfernden Bruders Harbour gezählt, der sich noch dazu frisch verliebt hat.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • Hathaway und Sturgess teilen sich einen Tag im Jahr

    Kino.de Redaktion12.03.2010

    David Nicholls schrieb den Roman One Day und Regisseurin Lone Scherfig (An Education) wird daraus einen Film machen. Als Hauptdarsteller hätte sie gerne Anne Hathaway (Valentinstag) und Jim Sturgess (Heartless), die gerade für die Rollen vorsprechen. Sollten sie sie bekommen, dann spielen sie Dexter und Emma. Beide treffen sich zum ersten Mal bei ihrem Abschluss 1988 und verabreden sich seit dem, jedes Jahr für einen...

  • Molina, Bloom und Hawkins bilden sich weiter

    Kino.de Redaktion20.02.2008

    Regisseurin Lone Scherfig (Wilbur Wants to Kill Himself) konnte für das Drama An Education nicht nur Peter Sarsgaard (Elegy), Carey Mulligan (When Did You Last See Your Father?), Rosamund Pike (Das perfekte Verbrechen), Olivia Williams und Oscardarstellerin Emma Thompson (Harry Potter und der Orden des Phönix) gewinnen. Auch Alfred Molina (Silk), Orlando Bloom (Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt) und Sally...

Wird oft zusammen gesucht