Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Stars
  3. LL Cool J

LL Cool J

Schauspieler
Poster
Bekannt aus:
  • Geboren: 14.01.1968 in Bay Shore, Long Island, NY  USA
  • Berufe: Schauspieler
Bilderstrecke starten(40 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu LL Cool J

Leben & Werk

Der US-amerikanische HipHop-Künstler LL Cool J kommt am 14. Januar 1968 unter dem bürgerlichen Namen James Todd Smith III. als jüngster Spross einer musikalischen Familie im New Yorker Stadtteil Queens zur Welt. Er singt im Kirchenchor, wird Mitglied der Boy Scouts, spielt Football, doch seine Kindheit in dem schwarzen Arbeiterghetto verläuft alles andere als beschaulich: Als er vier Jahre alt ist, schießt der getrennt lebende Vater auf die Mutter. Deren neuer Freund prügelt das Kind, das nunmehr in der Musik Zuflucht sucht. Mit neun beginnt er zu rappen, mit dreizehn macht er seine erste Studioaufnahme. 1984 unterschreibt er einen Vertrag beim Label Def Jam, wo kurz darauf der Underground-Hit „I Need A Beat“ erscheint. James geht von der Schule ab und produziert sein Debüt-Album „Radio“ (1985), das mit pop-orientiertem Rap und konventionellen Songstrukturen Fans und Kritik positiv überrascht und schließlich mit Platin ausgezeichnet wird. Auf „Bigger And Deffer“ (1987) setzt er seinen auch thematisch sanfteren Kurs erfolgreich fort, doch gegen Ende der Achtziger, als sich der HipHop brennenden sozialen Fragen wie Rassenhass und Drogenmissbrauch zuwendet, gerät LL Cool J, wie er sich inzwischen nennt, zunehmend ins Hintertreffen. Erst mit „Mama Said Knock You Out“ gelingt ihm 1990 die notwendige Metamorphose. Die Veränderung zahlt sich aus: Auch das Nachfolgealbum „Mr. Smith“ (1995) erreicht Millionenauflagen. 1996 steigt LL Cool J, wie etliche andere Kollegen, mit der Marke „FUBU“ (For Us By Us) ins Geschäft mit der zur Musik passenden Kleidung ein. Weitere Alben indes können trotz hoher Chartnotierungen („G.O.A.T.“, 2000, auf Platz eins) und einem Duett mit Jennifer Lopez („All I Have“, 2003) an den kommerziellen Erfolg nicht anknüpfen. 2006 erscheint - neben einer zweiten, exklusiven Modeserie - wieder ein neues Album: „Todd Smith“.

Filme und Serien

Videos und Bilder

News und Stories

  • Ein bisschen LL Cool J für die Ladies

    Kino.de Redaktion15.07.2005

    Rapper und Schauspieler LL Cool J, der zuletzt in Mindhunters zu sehen war, wird in einer urbanen Version von Fatal Attraction die Hauptrolle übernehmen. Mit dem Projekt will Lions Gate Films speziell afroamerikanische Frauen ansprechen und ins Kino locken. LL Cool J wird in dem Film einen verheirateten Mann spielen, der durch eine Affäre in ernsthafte Schwierigkeiten gerät.

  • LL Cool J in "Last Holiday" Remake

    Kino.de Redaktion25.10.2004

    Rapper LL Cool J, der zuletzt in Mindhunters zu sehen war, wird in dem Remake der englischen Komödie Last Holiday eine Hauptrolle übernehmen. Der Film handelt von einer schüchternen Angestellten (Queen Latifah), die nur noch wenige Monate zu leben hat und deshalb eine Europareise unternimmt. LL Cool J wird einen Ex-Knacki verkörpern, der sich in die Angestellte verliebt. Die Regie wird Maid in Manhattan Regisseur...

Wird oft zusammen gesucht